Samstag, 18. Oktober 2014

Witch & Wizard: Ein interessanter Reiheneinstieg, mit etwas Luft nach oben ;)

Quelle: Loewe

Witch & Wizard - Verlorene Welt

von James Patterson und Gabrielle Charbonnet

Originaltitel: Witch & Wizard

Originalverlag: Little, Brown and Company, 2009 

Aus dem Amerikanischen von 
Ulrich Thiele

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Band 1 der 5-teiligen Reihe
Erscheinungstermin: 17. Februar 2014 

Gebundene Ausgabe, HC mit Prägung, Goldfolie und Spotlack 
352 Seiten20,8 x 15,4 x 3,2 cm 
ISBN: 978-3785578940  
D 14,95 | A 15,40(* empf. VK-Preis) 

Verlag: Loewe
die Autoren:

James Patterson, geboren im US-Bundesstaat New York, arbeitete in einer Werbeagentur, bevor er in den 70er Jahren anfing, Kriminalromane zu schreiben. Bekannt wurde er vor allem durch die Romanreihe um den Polizeipsychologen Alex Cross, die sogar verfilmt wurde (u. a. mit Morgan Freeman). Bis heute hat er fast 100 Bücher geschrieben, darunter auch mehrere Jugendbücher wie die Witch & Wizard-Reihe. Mittlerweile zählt Patterson zu den erfolgreichsten Autoren aller Zeiten. Seine Bücher haben sich weltweit über 275 Millionen mal verkauft und wurden in 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Florida.
Gabrielle Charbonnet wurde 1961 in New Orleans geboren und arbeitete als Lektorin in einem großen amerikanischen Verlag, bevor sie anfing, Jugendbücher zu schreiben. Sie veröffentlicht auch unter dem Namen Cate Tiernan. 


Klappentext:

In einer Welt, die verloren scheint,
in der Zauberei und Magie verboten sind
und mit allen Mitteln verfolgt werden,
gibt es nur zwei Menschen, auf denen die Hoffnung aller ruht.

Whit und Wisty.
Hexe und Zauberer.


Allerdings wissen sie noch nichts davon.



Charaktere:

Whit und Wisty sind ("böse Gruuuuusel-") Hexe und Zauberer. Zu Beginn der Geschichte ist ihnen das jedoch noch nicht bewusst, und auch im weiteren Verlauf erkennt es der Leser bedeutend schneller als die beiden selbst ;) Die beiden wachsen behütet bei ihren Eltern als fast ganz normale Teenager auf, völlig unberührt vom Thema Zauberei. Untereinander herrscht die typische Geschwisterliebe, die Beziehung der beiden zueinander sowie zu den Eltern ist gut. Sie sind beide noch recht pubertär, so schaffen sie es generell nie zu schweigen oder was Vernünftiges zu sagen, auch wenn es in bestimmten Situationen vielleicht besser wäre...
Das behütete Leben ändert sich gleich zu Beginn drastisch, als die beiden auf Grund der NEUEN ORDNUNG, eingeführt von "dem Einen, der der Einzige" ist, festgenommen werden. Ab diesem Moment bricht in ihrem Leben das Chaos aus. Sie sind auf sich alleine gestellt im Kampf ums nackte Überleben...


Meinung:

Die Autoren haben mit diesem ersten Band der fünfteiligen Reihe eine Werk kreiert, welches mich mit gemischten Gefühlen zurücklässt. Der Schreibstil ist generell recht kindlich und einfach gehalten, so dass ich mehrfach versucht war, das Buch wegzulegen. Auch zieht sich das erste Drittel etwas, dieser Teil - vor allem der, bis die beiden einsehen, dass sie Hexe und Zauberer sind und die ersten Hafttage - hätte meiner Meinung nach etwas gekürzt werden können.
Angenehm aufgefallen sind mir die kurzen Kapitel, die mal aus Whits und mal aus Wistys Sicht geschrieben sind. Sie helfen die Spannung aufzubauen und verleiten dazu, noch eins und noch eins zu lesen ;)
Ich bin ja ein Fan von kurzen Kapiteln...

Alles in allem hat mich das Buch nicht ganz überzeugt, jedoch ist der weitere Verlauf der Story so interessant und spannend geworden, dass ich doch neugierig bin, wo die Reise hingeht. In der Hoffnung, dass Band 2 die anfänglichen "Schwachstellen" wie der pubertäre Umgang nicht aufweisen wird, blicke ich gespannt der Fortsetzung entgegen. 

mein Fazit: 

3 von 5 Sternen

Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare: