Freitag, 14. November 2014

Bloggerküken stellen sich vor





Hallo ihr lieben, 

heute darf ich euch eine tolle Aktion vorstellen, um einige der Neublogger kennenzulernen. Vielen lieben Dank vorab an Miriam und Natascha :)

Worum gehts?
Da ja bekanntlich aller Anfang schwer ist, wird es künftig für uns Neulinge einmal monatlich eine einwöchige Aktion geben, in der wir uns abwechselnd gegenseitig interviewen und vorstellen. 
-> Und hier wird die Aktion gestartet: http://fantasiejunky.blogspot.de


Die im November vorgestellten Blogs und Termine hierfür werden sein:

Montag, 10. November 2014: Neena 
Dienstag, 11. November 2014: Nadine                 
Mittwoch, 12. November 2014: Mirjam
Donnerstag, 13.November 2014: Jacqueline
Freitag, 14.November 2014: Nadja und Anna
Samstag, 15.November 2014: Denise Arndt
Sonntag, 16.November 2014: Miriam und Mella

Und nuuuuuuuuuuuuun freue ich mich, euch Nadja, Anna und Ihren Blog Bookwormdreamers in meinem kleinen Interview vorstellen zu dürfen :D


Sooo, kommen wir zu ersten Frage, die sich natürlich anbietet:
1. Ihr macht den Blog zu zweit. Wie seid ihr dazu gekommen, woher kennt ihr euch? 
Anna: Ha...das ist eine lustige Geschichte! xD Wir wohnen nämlich in der selben Stadt! Aber wir wussten bis jetzt nie etwas davon. ^.^Ich habe...im April ( so lange ist das schon her? o.o) an einem Lesewochenende teilgenommen und bin in eine Gruppe mit super netten Mädels gekommen und zusammen haben wir ein Lesewochenende 'verlesen' und hatten viel Spaß. In dieser Gruppe war auch Nadja und dann haben wir ganz per Zufall festgestellt, dass wir in derselben Stadt wohnen. xD Das ist total cool! Na ja so kamen wir darauf und haben seitdem ab und zu mal geschrieben und dann hat sie uns gefragt, ob einer mit ihr einen Blog machen will...und die Antwort kennt ihr ja. ^.^ Ich wollte schon immer einen haben und mit einer Freundin habe ich endlich den Mut und auch die Lust dazu.
Nadja: Wie Anna schon gesagt hat, haben wir uns über ein Lesewochende kennengelernt, das hier bei Facebook stattfand. Ich hatte schon länger überlegt mit jemanden zu bloggen – aus Zeitmangel – und da kam dann Anna und wollte mitmachen
2. Hat der Name eures Blogs eine besondere Bedeutung, oder ging es einfach um das verspielte Wort?
Anna: Mh...ich weiß nicht...wir haben verschiedene Namen vorgeschlagen...und Bookworm hat da einfach gepasst und war immer dabei. Und dann hab ich einfach mal bookwormdreamers genommen. ^.^ Erst wollten wir irgendwas mit Duo nehmen da wir ja zwei sind. ^.^ Aaaaber...dann hat uns der Name einfach so gut gefallen und da haben wir den genommen. Bookworms sind wir ja sowieso (außerdem passt das zu unserem Bewertungssystem ^.^) und dreamers...einfach weil es schön klingt..und vielleicht weil wir Bücher einfach so sehr lieben, dass wir davon träumen oder so..keine Ahnung. xD Die Mehrzahl natürlich weil wir zwei sind. ^.^Ich würde einfach sagen wir haben einfach den Namen genommen weil er gut passt und schön klingt.
Nadja: Einen konkreten Plan, was den Namen betraf, hatten wir nicht und wir haben einfach mit Namen und Ideen herumgespielt. Ich wollte definitiv was Englisches haben und da wir beide Bücherwürmer sind und Bücher zum Träumen anregen, dachte ich das passt.


3. Wie kam´s, dass ihr angefangen habt zu bloggen? 
Anna: Also wie gesagt hat Nadja in die Runde gefragt, ob denn jemand mit ihr einen Blog anfangen möchte und da habe ich natürlich sofort Ja gesagt, weil ich das echt gerne mal machen wollte. Leider habe ich gerade nicht so viel Zeit...aber das wird hoffentlich. Wir lieben einfach die Bücher und wollen unsere Liebe teilen.  
Nadja: Ich verspürte schon länger den Wunsch meine Leidenschaft des Lesens und der Bücher mit anderen zu teilen. Seit ich angefangen habe, Booktuber zu schauen, verstärkte sich dieser Wunsch nur noch mehr, aber ich mag schon keine Fotos, daher kam es für mich nicht infrage, Videos zu drehen. Daher habe ich mich ein wenig umgesehen und habe festgestellt, dass es auch viele Blogs – ich weiß das ist wohl noch maßlos untertrieben xD – zum Thema Bücher gibt. Aber ich bin eben berufstätig und arbeite 40 Stunden in der Woche, daher hatte ich alleine keine Zeit dafür. Ich hatte mich als Mitbloggerin in einem anderen Blog beworben, wurde aber abgelehnt, weil sie die anderen beiden Blogger für jemand Anderen entschieden hat. Nicht schlimm, aber schade. Habe mich dann aber spontan entschlossen, jemanden zum Mitbloggen zu finden, und Anna hat sich da spontan gemeldet.


4. Hat sich für euch seitdem was verändert? 
Anna: Mh...ich habe noch weniger Zeit als vorher...xD Ich habe generell nicht so viel Zeit wegen der Schule und Arbeit und dann will ich natürlich auch so viel lesen wie möglich. xD Wenn ich dann auch noch am Computer sitze habe ich natürlich noch weniger Zeit. ^.^Selbst das jetzt schreibe ich schon nach meiner Bettzeit. x'D Warum muss ich auch immer so alles ausführlich machen und mir so viel Mühe geben? Sonst...verbringe ich mehr Zeit an meinem Laptop und ich versuche darauf zu achten kein Wort zu vergessen...das passiert leider öfter. ._. Ich versuche alles ausführlich und schön für die Leser zu schreiben. Während ich lese überlege ich auch schon was gut war und was nicht und wie ich das dann am Besten begründen kann. ^^ Es hat sich einiges verändert! Oh und ich gewinne vieeeel mehr Bücher. ^.^ Mal sehen was sich noch so verändert.

Nadja: Für mich hat sich der Alltagsablauf verändert. Ich verbringe jetzt weniger Freizeit hinter dem Fernseher, sondern nutze die Zeit und schreibe Beiträge für den Blog. Rezensionen schreibe ich meist noch am selben Tag, wo ich das Buch ausgelesen habe, damit ich kein Detail vergesse. Daher hat sich meine Routine verändert, aber es ist nicht schlimm, denn es macht mir Spaß.


5. Seid ihr „Parallel-Leser“ oder bleibts in der Regel eher bei einem Buch zur selben Zeit? 
Anna: Mh...schwere Frage...also generell mag ich es wenn ich die Bücher nach einander lese...aber manchmal da komme ich bei einem Buch nicht weiter, weil es mich einfach nicht packt. Deswegen fange ich dann ein anderes Buch an und komme später zu dem Buch zurück wenn ich wieder Lust zu habe, denn wochenlang daran rum zu lesen ist auch blöd. ._. Wenn ich natürlich ein Buch für die Schule lese, lese ich immer ein Buch parallel einfach damit ich auch was zum Spaß lese. Und manchmal sind die Bücher so schrecklich, dass ich einfach eine Ablenkung brauche. ^.^ Aber die meisten gehen. Wenn natürlich ein zweiter Teil rauskommt, den ich natürlich sofort lesen muss, dann lege ich schon mal mein aktuelles Buch zur Seite und fange dann den genialen zweiten Band an. ^^ Also normalerweise lese ich nicht soooo gerne parallel....weil ich dann vergesse in dem anderen Buch weiterzulesen oder ich vermische Sachen...aber es gibt Ausnahmen bei denen ich auf jeden Fall zu einem zweiten (manchmal auch dritten) Buch greifen würde.  

Nadja: Also ich versuche immer nur ein Buch zur selben Zeit zu lesen, aber manchmal lässt es sich nicht ganz vermeiden, was unterschiedliche Gründe hat: Das Buch packt mich gerade nicht, ein E-Book ist nachts und unterwegs praktischer…Daher kann es schon einmal passieren, dass ich mehrere Bücher parallel lese.

6. Lest ihr immer nach Lust und Laune, oder plant ihr eure nächsten Bücher so, dass sie zu den Challenges (oder gar z.B. zu den Jahreszeiten?) passen? 
Anna: Planen ist ja eigentlich schon eine coole Sache...aber manchmal hat man ja einfach keine Lust auf das eine Buch oder man schafft auch gar nicht so viele Bücher, weil man sich zu viel vorgenommen hat. Ich stelle mich oft einfach vor mein Regal und entscheide wo ich gerade zu Lust habe oder ich nutze mein TBR-Jar . In dem Glas sind alle meine ungelesenen Bücher auf Zetteln und ich ziehe einen. Da ich aber mittlerweile an mehreren Challenges teilnehme plane ich teilweise auch meine Bücher. Denn es wäre ja cool wenn ich ein paar Aufgaben lösen kann. ^.^ Also ja für die Challenges plane ich meine Bücher, wenn ich jedoch so gar keine Lust auf das Buch habe dann nicht. Aber ich versuche es. Nach Jahreszeiten richte ich mich fast nie. Ich lese schon ein paar Gruselbücher im Oktober oder Sommerbücher im Sommer, aber nicht NUR. ^.^ Ich entscheide das meiste wie gesagt spontan und lasse mich überraschen. Aber vielleicht schaffe ich es ja mal irgendwann mir eine Leseliste zusammen zu stellen. ^.^

Nadja: Da ich seit Oktober an meiner ersten Challenge teilnehme – der göttlichen Lesechallenge von Miss Foxy Reads – plane ich seitdem meine Bücher, die ich als nächstes lesen will, anhand der Aufgaben. Ich schaue eben, welche Bücher, die ich demnächst lesen will – einen Stapel mit Büchern, deren Reihen ich angefangen habe oder demnächst anfangen will, habe ich immer aus meinem Bücherregal aussortiert – und suche mir Bücher passend zu den Aufgaben aus. Ab und an passiert es, dass ein Buch dazwischen rutscht, das vorher nicht geplant war, aber wem passiert das nicht xD

7. So, Hosen runter: ebooks oder prints?? 
Anna: Pfft...das ist ja wohl keine Frage! PRINT natürlich!!!! Natürlich lese ich auch ab und zu mal ein ebook, wenn ich das Buch JETZT lesen muss und nicht warten kann oder wenn ich wissen will wie es weitergeht ich aber das Buch nicht im Regal stehen haben will..dann lese ich schon mal ein ebook ja. ^.^ Das muss meine Mama mir aber auch zahlen, denn meine Eltern haben mir das Kindle in der Hoffnung gekauft, dass ich weniger echte Bücher kaufe...hat nicht geklappt. xD Und wenn sie wollten, dass ich das Kindle nutze dann müssen sie die mir zahlen. ^.^ Aber das ist super selten. Ich mag einfach das Gefühl und den Geruch von echten Büchern. Das Gefühl wenn du eine ganze Reihe im Regal stehen siehst...ist das beste Gefühl überhaupt.

Nadja: Also ich behalte meine Hosen lieber an xD Aber um deine Frage zu beantworten: Ich bevorzuge an sich schon ein richtiges gedrucktes Buch in der Hand zu halten, aber mittlerweile gibt es Bücher nur als Ebooks (z.B. die ganzen Zwischenbände oder teilweise Bücher, die nur als Ebooks erscheinen, wie beispielsweise aus dem Carlsen Impress Verlag ) und da kommt man gar nicht mehr darum, keine Ebooks zu lesen. Ich finde sie aber auch etwas praktischer, vor allem, wenn es dunkler ist und man das Licht noch nicht anmachen will.

8. Und nochmal: Reihen oder Einzelbücher? Und warum? 
Anna: Das sehe ich jetzt gar nicht so kritisch...Ich mag beides sehr gerne. Natürlich kostet es vieeel mehr wenn man anstatt einem Buch 3 oder sogar noch mehr kaufen muss und die Wartezeit ist natürlich auch länger...aber dafür kann man mehr Abenteuer mit den Charakteren erleben und viel mehr über sie erfahren. Ich finde beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Ich mag beide sehr und würde beide Arten jederzeit kaufen, wenn mir die Geschichte gefällt. Natürlich muss ein Einzelband so gut ausgearbeitet sein, dass ich keine dringenden Fragen habe und mir wünsche es gäbe einen zweiten Teil. Auf der anderen Seite darf eine Reihe nicht unnötig in die Länge gezogen werden...wenn die Luft raus ist, dann ist sie raus. Deswegen mag ich Tagebuch eines Vampirs nicht mehr so. ._, Also ich bin offen für alles...es muss halt gut gemacht sein.

Nadja: Eine schwierige Frage. Ich tendiere wohl eher zu Einzelbänden, weil ich die Warterei zwischen den einzelnen Bänden einfach nicht mag. Wenn ich den zweiten Teil erst ein Jahr später (oder teilweise noch später) lesen kann, dann kann ich mich doch gar nicht mehr an die Handlung im vorherigen Buch erinnern und müsste es nochmal lesen. Wenn das Buch gut war, ist das kein Problem, denn dann tue ich das gar nicht. Aber es gibt auch eher mittelmäßige erste Bände und da ist man nicht mehr so motiviert, auch wenn man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Daher lese ich nur Reihen, wenn die einzelnen Bände irgendwie in sich abgeschlossen sind – auch wenn sie die Haupthandlung voranführen, gerne schon früher, aber bevorzuge Einzelbände, weil sie in der Regel in sich abgeschlossen sind.

9. Zu guter Letzt, es geht ja aufs Jahresende zu Was sind eure Pläne, Hoffnungen etc. für 2015? Natürlich außer lesen, Abi und Arbeiten
Anna: Ich hoffe, dass die Schule im nächsten Jahr besser wird...denn im Moment nervt sie mich nur noch...und ab der zwölf wird es ja nicht besser. x___x Natürlich hoffe ich auch, dass es dieses Jahr endlich mal schneit!! *o* Ich plane nächstes Jahr nach Schottland auf Kursfahrt zu gehen (YAY! ) und nach London zu fahren um mir BENEDICT CUMBERBATCH in Hamlet anzuschauen!!! . Auf die beiden Events freue ich mich sehr. Auch plane ich mir endlich wieder ein Meerschwein zuzulegen. Ich vermisse meine Tierchen. Q.Q Zudem hoffe ich auch, dass mein Bücherzimmer im nächsten Jahr fertig wird und dann können meine Bücher endlich in ein eigenes Zimmer umziehen und ich kann mir noch ein paar Bücherregale gönnen. ^.^ Sonst lasse ich mich einfach mal überraschen was das nächste Jahr für mich bereit hält. Auf jeden Fall natürlich lesen!

Nadja: Eigentlich möchte ich nur glücklich und gesund sein. Ich hatte dieses Jahr einige Sachen zu verkraften und etwas Pech und es wäre schön, wenn nächstes Jahr etwas leichter wäre.

Vielen lieben Dank ihr beiden für das Interview :)

Und an alle , die gern wissen möchten, wie es weitergeht: Schaut auch morgen wieder rein, wenn es heißt Nadja und Anna entführen euch in die Welt von Denise :)

P.S.: 
Die bisher stattgefundenen Interviews findet ihr hier:
Montag 
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag 
Samstag
Sonntag


Kommentare:

  1. Hallo liebe Jacqueline,
    danke für das tolle Interview. Ich hatte sehr viel Spaß und es sieht so toll aus hier :)
    Sag mal: Wie hast du das mit den Smileys gemacht oder hast du Bilder hochgeladen?
    Dankeschön. Bin gerade sprachlos.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,

      ICH danke!! Das war echt eine tolle Aktion, und es war super lustig mit euch :)

      Hihihiii, ehrlich gesagt, war ich selbst überrascht, dass es funktioniert, ich habe sie einfach aus deinen Antworten kopiert - et voilà :D
      Da war´n se...

      Ich muss das mal noch genauer unter die Lupe nehmen LACH

      Liebe Grüße und bis morgen auf eurem Blog!
      Jacqueline

      Löschen