Mittwoch, 18. März 2015

Die Insel - Mete bab ou alatranp...

Quelle: Arena

Die Insel
von Manuela Martini  

Band 2 der Dilogie "Die Rache der Insel" 
erschien im September 2014

Erscheinungstermin: Februar 2014 
Gebunden mit Schutzumschlag und UV-Lackierung, 
400 Seiten
215x160x45,66mm
ISBN: 978-3401069760
EUR 16,99  

Verlag: Arena




die Autorin:

Manuela Martini wurde 1963 in Mainz geboren und lebt heute als Autorin in Spanien. Nach ihrem Studium – Geschichte und Literaturwissenschaft – arbeitete sie als Regie- und Produktionsassistentin im Filmgeschäft. Sie lebte in München und Australien, wo auch ihre ersten Krimis entstanden. Heute schreibt Manuela Martini insbesondere Thriller für Jugendliche. Inzwischen steht ihr Schreibtisch in Südspanien. Dort wohnt sie mit ihren Hunden und Pferden auf einer Finca.


Klappentext:

Der Job auf der Perlenfarm mitten im türkisblauen Pazifik scheint perfekt – bis Hannah eines Tages im Dschungel der Vulkaninsel auf einen verlassenen Bunker stößt. Und dort jene mysteriösen Worte aus dem Tagebuch ihrer leiblichen Mutter entdeckt, die sie bis in ihre Träume verfolgen: Mete bab ou alatranp – Prepare for what is coming!

"Die Insel" in der erste Teil von Manuela Martinis zwei-bändiger Insel-Reihe. Band 2 heißt "Die Rache der Insel".



Charaktere:

Hannah, vor kurzem erst 18 geworden, hatte eine behütete Kindheit. Finanziell gut situiert und von ihren Eltern geliebt, hat es ihr an nichts gefehlt. Sie ist weniger selbstbewusst als Nicki und lässt sich von ihr meistens mitziehen und zu Dingen überreden, die sie sich sonst nie getraut hätte. Mit Nicki, die sie puscht und verrückt sein lässt, fühlt sie sich lebendig.

Nicki ist eine Partymaus. Sie hat immer alles bekommen, was sie wollte, ein Augenaufschlag oder wackelnde Hüften haben genügt. Finanziell durch Papa sehr gut abgesichert, genießt sie das Leben in vollen Zügen und ist dementsprechend oftmals oberflächlich und egoistisch.



Meinung:

Hannah, die an ihrem 18. Geburtstag erfahren hat, dass sie adoptiert wurde und frisch von ihrem Freund getrennt ist, möchte nur noch eins: Raus! Ganz weit weg aus ihrem alten Leben, das ihr völlig über den Kopf gewachsen ist. 
So packt sie ihre Koffer um ein Jahr nach Sydney abzuhauen, wo sie die quirlige Nicki trifft, mit der sie sich mit Gelegenheitsjobs durchs Leben schlägt. Nachdem deren Vater ihr die Kreditkarte gesperrt hat, trifft es sich recht gut, dass sie ein Jobangebot bekommen um auf einer geheimnisvollen Insel zu arbeiten, denn sie sind mittlerweile total blank. 
Obwohl sie anfangs noch Zweifel hatten, nimmt ihre Planung schnell eine drastische Wendung. Denn plötzlich wird ihre Nachbarin auf offener Straße überfahren, ihr Zimmer durchwühlt und Hannah entdeckt beim Fliehen dort eine Zeile an der Wand: "Mete bab ou alatranp"... Genau diese Worte hat sie doch auch im Tagebuch ihrer Mutter gesehen? Was hat es damit auf sich und gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Ganzen??
Von der Angst getrieben, fliehen sie auf diese ominöse Insel, nicht wissend, dass der richtige Albtraum erst dort beginnen wird...
Was hat es mit der Insel auf sich und wer ist dieser geheimnisvolle Aiden, der ihr das Denken so schwer macht?

Als ihnen verboten wird, den Dschungel im Inselinneren zu betreten und die anderen Arbeiter erzählen, dass sie GENAU durch dieselben "Zufälle" hier gelandet sind, ist es um Hannahs Paradies geschehen. 

Sie muss unbedingt herausfinden, was das Alles zu bedeuten hat und eine Möglichkeit finden, Nicki und sich zu schützen. Koste es was es wolle...

Manuela Martini versucht mit Wechseln zwischen der Vorgeschichte und dem aktuellen Geschehen sowie vagen Andeutungen, Spannung aufzubauen. Leider gelingt ihr das -zumindest in der ersten Hälfte des Buches- nur bedingt. 
Die Grundidee des Buches gefällt mir wirklich sehr gut, aber meiner Meinung nach, hat es die Autorin anfangs einfach ein bisschen zu gut gemeint. Dadurch ist sie etwas abgeschweift, wodurch leider ein paar Längen entstanden sind.

Ca. ab der Hälfte des Buches, nimmt die Geschichte dann jedoch richtig Fahrt auf und fesselt uns nochmal bis zum Schluss. 
Sehr spannend werden wir über die Emotionen der Protagonisten am Schlafittchen gepackt: Angst, Paranoia, eine geheimnisvolle Bedrohung und ein ständig vorherrschendes Misstrauen begleiten uns, bis man selbst nicht mehr weiß, wem man überhaupt noch trauen kann! Absolut klasse!

Eine flüssige Schreibweise und kurze Kapitel runden das Ganze für mich nochmal ab.

Mir hat Band 1 -mal von der anfänglichen Schwäche abgesehen- sehr gut gefallen. Die Story hat unheimlich viel Potential und ich freue mich schon sehr darauf zu erfahren, wie es in Band 2 "Die Rache der Insel" weitergeht, zumal ich nach diesem Ende unbedingt wissen muss, wie es weitergeht :)


Vielen herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 


mein Fazit: 
                                 4 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Hallo.

    Mit dem Buch liebäugle ich schon die ganze Zeit. Und durch deine Rezi habe ich nun noch mehr Lust mir das Buch zu kaufen ^^ Na mal sehen, vllt. nächsten Monat :)

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dinchen,

      vielen Dank!
      Bin auch schon seeeeehr neugierig auf Band 2 :D

      LG
      Jacqueline

      Löschen