Dienstag, 28. April 2015

Die Pan-Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan

Quelle: Carlsen
Das geheime Vermächtnis des Pan
von Sandra Regnier  

Erscheinungstermin: 20. Dezember 2013

Taschenbuch
416 Seiten
ab 14 Jahren; 
12,5x3,5x19,0cm

ISBN: 978-3551313805

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | sFr 13,50 [CH]  
ebook € 3,99 [D und A] | sFr 5,00 [CH

Verlag: Carlsen




die Autorin:

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.


Klappentext:

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …


Charaktere:

Felicity ist ein tollpatschiges Mädchen ohne wirkliches Selbstvertrauen, die zwar eine ganz tolle Clique um sich hat, aber dennoch in der Schule zu den Losern zählt. Gerade der dortige „Star Club„ hat es auf sie abgesehen, deshalb hagelt es durchgehend abwertende Kommentare sowie mitleidige und herablassende Blicke. Auch zuhause ist das Leben alles andere als rosig. Ihre alleinerziehende Mutter ist mit ihrem Pub völlig überfordert, weshalb sie nie Zeit für ihre Tochter hat und sich auch nicht um sie kümmert. Als wäre das noch nicht schlimm genug, muss Felicity selbstverständlich regelmäßig aushelfen –natürlich unentgeltlich–. Dies führt dazu, dass sie, trotz ihrer in der Regel guten Noten, sich des Öfteren Ärger in der Schule einhandelt, da sie regelmäßig zu spät kommt, oder nach Alkohol riecht. Ihr Ziel ist es später Lehrerin zu werden. Obwohl ihre Mutter es sich anders wünscht, will Felicity auf keinen Fall deren Pub übernehmen. 

Lee ist der Neue in ihrer Klasse. Er ist alles, was die Frauenwelt begehrt: charmant, schlagfertig, nett und hilfsbereit. Aber auch sehr gutaussehend und das weiß er! Er strotzt vor Selbstbewusstsein und macht, was er möchte. Ein Prinz Charming eben, dem die Frauenwelt zu Füssen liegt, ohne dass er dafür groß etwas tun müsste. Nur Felicity hält ihn für einen aufgeblasenen Schönling.
Keiner versteht so recht wieso, aber er hält sich ab seinem ersten Tag ständig in Felicitys Nähe auf. Was will er von ihr? Denn ehrlich gesagt macht er ihr, obwohl sie ihn natürlich auch attraktiv und interessant findet, auch Angst… Denn er kann recht aufbrausend sein! Und das in einem derart beängstigenden Ausmaß, dass es jedes Mal alle anderen in der näheren Umgebung verstummen lässt.


Meinung: 

Pan 1 war mein erstes Buch von Sandra Regnier und obwohl ich mir –hauptsächlich im 1. Teil– ein paar Kürzungen gewünscht hätte, da manche Phasen für meinen Geschmack einfach etwas zu weit ausufern, bin ich wirklich froh, es gelesen zu haben. Fay ist eine sehr sympathische Protagonistin und auch Lee lässt Leserherzen höher schlagen! Gerade die gemeinsamen Szenen, die oftmals mit Sarkasmus, Ironie und einer guten Portion Schlagfertigkeit von beiden Seiten gespickt sind, machen sehr viel Spaß. Der Schreibstil liest sich flüssig und ist wirklich eingängig. 
Immer wieder werden wir mit neuen Details gefüttert, so dass die Geschichte nie langweilig wird und sie hält auch die ein oder andere unerwartete Wendung für uns bereit. Warum z.B. hat Felicity plötzlich Visionen und hat Lee gar etwas damit zu tun? Und warum belatschert er sie, dass sie sich wehren und sich selbst nicht als Loser abstempeln lassen soll??
Mit jedem Kapitel wird die Story geheimnisvoller und in letztem Drittel geht es dann soweit, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Geschichte durchlebt einen solchen Wandel, dass…… ACH, lest selbst! :D


mein Fazit: 
                                 4 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Das Buch subt noch bei mir...aber es sieht nicht so aus, als würde es zeitnah drankommen! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hat bei mir auch ewig gesubbt :D Mach mich jetzt im Mai mal an Band 2, neugierig bin ich jetzt schon ;)

      LG!

      Löschen