Samstag, 31. Januar 2015

Driven. Verführt... Aber wer zur Hölle ist Ace? :D

Quelle: Heyne
Driven. Verführt
von K. Bromberg 
Originaltitel: Driven 
Originalverlag: JKB Publishing, 2013

Aus dem Amerikanischen von Kerstin Winter 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Erscheinungstermin: 12. Januar 2015 
Taschenbuch, Broschur, 
480 Seiten11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3453438064 
D: € 8,99 | A: € 9,30 | CHF 13,50 * (*empf. VK-Preis)
ebook D € 7,99 | CHF: € 10,00 * (*empf. VK-Preis)

Verlag: Heyne



die Autorin:

K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.


Klappentext:

Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft … und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas

Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.



Charaktere:

Die 26-jährige Rylee, die früher noch unbeschwert und sorglos durchs Leben ging, hat sich seit dem schweren Unfall vor 2 Jahren grundlegend verändert. 
Sie leidet seitdem unter Klaustrophobie  -woran auch die einjährige Therapie nicht viel ändern konnte- und einem geringen Selbstwertgefühl. 
Rylee schafft es nicht mehr, aus sich raus zu gehen und das Leben zu genießen. Sie braucht Sicherheit und Stabilität, und vor allem braucht sie ihr Leben überschaubar, geregelt und planbar, denn alles andere überfordert sie... 
Sie hat sich als Sozialarbeiterin ein entsprechend stabiles Leben aufgebaut, in dem sie sich um Problemkinder kümmert.
Diese Jungs, die z.B. mit selbst erfahrener, heimischer Gewalt oder auch an anderen konfrontiert wurden, sind wie ihre 2. Familie. 
Rylee liebt sie über alles und würde auch alles für sie tun.
Doch als sie Colton begegnet, droht ihr sorgsam durchgeplantes Leben aus den Fugen zu geraten. 

Colton Donovan, ist der Sohn eines Vorstandsmitglieds aus Rylee´s Firma und Fahrer im Rennstall CD Enterprises.
Er ist ein von sich eingenommener, überheblicher und arroganter Bad Boy, der es gewohnt ist, alles zu bekommen.
Er geht unbekümmert durchs Leben, nimmt sich was und vor Allem wen er will und zieht wieder von dannen... Und obwohl er zusätzlich noch extrem sprunghaft und launisch ist, ist irgendetwas an ihm, was Rylee geradezu magisch anzieht.


Meinung:

Die beiden lernen sich bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung von Rylees Arbeitgeber Corporate Cares kennen, bei dem Dates mit Damen für einen guten Zweck versteigert werden. Naja, Kennenlernen ist wohl der falsche Begriff, denn selbst das 1. Treffen beginnt mit einem beinahe ausartenden Kuss hinter den Kulissen... 
Doch recht schnell bemerkt sie, was für eine Art Mann er ist und zieht sich zurück, was seinen Jagdtrieb erst recht entfacht.
Es kommt, wie es kommen muss, er ersteigert das Date mit ihr und sie ist gezwungen, einen Abend mit ihm zu verbringen, ob sie will oder nicht. Aber will sie nun oder nicht?? Das ist die große Frage... Denn obwohl sie seine Art abstoßend und widerlich findet, reagiert ihr Körper mit einem Verlangen auf ihn, dass sie bis dahin nicht kannte.
Als sie darüber hinaus noch gezwungen ist, sich beruflich mit ihm zu beschäftigen, ist sie dann vollends überfordert... 
Zumal plötzlich klar wird, dass auch er ein großes, schweres Geheimnis mit sich herumträgt.
Was verbirgt Colton? Kann dieses Geheimnis wirklich so düster sein, dass er es weder aussprechen noch jemanden nach dem Erlebten an sich heranlassen kann?
Und noch wichtiger, könnte Colton derjenige sein, der Rylee hilft, wieder zu Leben? Oder ist der Preis dafür zu groß, denn Rylee weiß ja, dass Colton Trophäenjäger ist... Oder kann sie vielleicht nur dieses eine Mal ihr Herz ausschalten und einfach nur genießen und sich am Leben erfreuen?

Wie manche von euch sicher wissen, ist dies so gar nicht mein Genre. 
Ich bin weder ein Fan von Liebesgeschichten und noch weniger mag ich Erotik in Büchern. Und bevor ihr mich jetzt lyncht, ich weiß, dass sich diese Bücher einer großen Fangemeinde erfreut, aber ihr wisst ja, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden :D
Ich habe dieses Buch erhalten und dachte mir dann, ok, warum nicht. Sehen wir es als Versuch zur Horizonterweiterung ;) 
Und, was soll ich sagen... Die Geschichte um Rylee und Colton hat mich, abgesehen vom sexuellen Aspekt, den lass ich einfach mal unbewertet, voll in ihren Bann gezogen.
K.Bromberg schafft mit Geheimnissen, Emotionen und seelischen Abgründen ein bewegendes Szenario, bei dem man gar nicht anders kann als Mitzufiebern und wissen zu wollen, wie es weitergeht.
So erfährt man zum Beispiel immer nur Stückchen von Rylees Unfall, der ihr Leben so allumfassend verändert hat. Man hat viel Handlungsraum für die eigene Fantasie, was die Neugierde nur noch mehr entfacht. 
Ja und Colton? Warum interessiert sich Colton wirklich für die Kinder? Macht er das alles nur, um Rylee ins Bett zu kriegen?
Für mich war dies wider Erwarten ein sehr ergreifendes Buch, dass definitiv mehr kann, als alles auf die sexuelle Ebene zu reduzieren.

Aber... Ja, ein Aber bleibt, denn ein paar Kleinigkeiten gab es dann doch, die mir nicht so gut gefallen haben.
Zu Beginn des Buches geht mir Colton mit seiner selbstherrlichen Art und der Unart, dass er einem jedes, aber auch wirklich JEDES gesprochene Wort im Mund umdreht und was anrüchig, sexuelles daraus macht, ziemlich auf die Nerven. Im ersten Teil ist eigentlich kein normales Gespräch mit ihm möglich, was für mich doch recht anstrengend war. 
Und auch die zu Anfang immer und immer wiederkehrende Frage, warum Colton trotz Allem so eine Wirkung auf Rylee hat, wurde mir zu oft wiederholt...
Zum Glück legt sich das jedoch im weiteren Verlauf. Ich hoffe, dass das in Band 2 und 3, auf die ich mich sehr freue, so bleibt.



Vielen herzlichen Dank an Heyne für dieses Rezensionsexemplar!




mein Fazit: 
                                 4 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Dienstag, 27. Januar 2015

Knochen lügen nie - Tempes 17. Fall

Quelle: Blessing
Knochen lügen nie 
von Kathy Reichs 
Originaltitel: Bones Never Lie 

Originalverlag: Scribner; 2014

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Erscheinungstermin: 12. Januar 2015 
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 
432 Seiten13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3896674531 
D: € 19,99 | A: € 20,60 | CHF 28,50 * (*empf. VK-Preis)
ebook D € 15,99 | CHF 20,00* (*empf. VK-Preis)




die Autorin:

Kathy Reichs, geboren in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal. Sie ist Professorin für Soziologie und Anthropologie und unter anderem als forensische Anthropologin für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Ihre Romane erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf internationalen und deutschen Bestsellerlisten und wurden in 30 Sprachen übersetzt. Tempe Brennan ermittelt auch in der von Reichs mitkreierten und -produzierten Fernsehserie "Bones – Die Knochenjägerin".


Klappentext:

Ihr Ziel: Gerechtigkeit für die Toten. Ein neuer Fall für Tempe Brennan.

Tempe Brennan kann mit ihrer Arbeit für die Gerichtsmedizin Tote nicht wieder lebendig machen. Doch zumindest kann sie Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie den Tätern mit forensischer Wissenschaft und weiblicher Intuition auf die Spur kommt. Nur in einem einzigen Fall entkam ihr ein Killer: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen. Und die sich an der Welt rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete.

Jetzt, zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster, die Grauen erregende Handschrift: Anique ist zurück. Sie will ein letztes Mal Rache nehmen. Und sie kommt Tempe immer näher ...



ACHTUNG: Für alle, die vorangegangenen Bände noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler ;)



Charaktere:

Temperance Brennan ist eine hochdotierte forensische Anthropologin, die auf Grund ihrer Qualifikationen international - in Charlotte und Quebec - tätig ist. Sie ist stets sehr gewissenhaft und nimmt sich frei laufende Mörder und ungesühnte Verbrechen sehr zu Herzen, was ihr des Öfteren schlaflose Nächte bereitet. Hat sie sich erstmal festgebissen, lässt sie nur schwer wieder los. 
Doch auch menschlich hat sie Einiges zu bieten. Sie ist eine liebevolle Tochter und Mutter und würde für die, die ihr nahe stehen, über Leichen gehen. Sie hat viel Humor (mit einer guten Portion Sarkasmus), aber keinen Sinn für Pietätlosigkeit oder sonstige Ungerechtigkeiten. 
Tempe ist eine ehemalige Alkoholikerin, was sie zwar nie aus den Augen verliert, ihr aber dennoch ab und an das Leben erschwert. 
Generell ist sie ein sehr umgänglicher, angenehmer Mensch. Nichtsdestotrotz kann sie auch ganz schön bissig werden, wenn sie mit Ignoranz, Überheblichkeit oder Ähnlichem konfrontiert wird.
Aber dieser Fall bringt selbst die sonst so starke Tempe an den Rand ihrer Kräfte...


Meinung:

Temperance Brennan wird zur Cold Case Unit gerufen, da es neue Beweise in einem ihrer alten Fälle gibt. Die Analyse der DNS bringt eine erschreckenden Erkenntnis: sie gehört zu Anique Pomerleau, Tempes Albtraum! 
Eben die Anique Pomerleau, die Temperance vor Jahren fast bei lebendigem Leib verbrannt hätte... 
Und vor allem DIE Anique Pomerleau, die auch gleichzeitig die Einzige ist, die je davonkam... (die Vorgeschichte hierzu könnt ihr in Tempe´s 7. Fall "Totenmontag" nachlesen)
Doch als wäre das noch nicht schlimm genug, gibt es auch ein neues vermisstes Mädchen in der Stadt, die genau zu Aniques Täterprofil passen würde. 
Da Detective Andrew Ryan damals den Fall leitete und bekannt ist, dass Tempe und er sich kennen, soll sie ihn ausfindig machen... Was gar nicht so einfach ist, da er niemandem seinen Aufenthaltsort mitgeteilt hat, als er sich seine Auszeit nahm.
Mit Hilfe ihrer Mutter kann Tempe ihn aufspüren, aber Andrew ist nicht mehr der Mensch, der er einmal war...

Er gibt ihr und den anderen Ermittlern genau einen Tag, bevor er wieder verschwinden will. 
Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sowohl für Andys Mithilfe, als auch für das Leben von Michelle Leal. 
Werden Sie es schaffen, das Mädchen zu retten oder ist es bereits zu spät? 
Und wird Tempe DAS gelingen, was sie damals nicht geschafft hat? Anique dingfest zu machen ist nun ihre oberste Priorität!

Für mich, als jahrelanger Kathy Reichs Fan, war dieses Buch natürlich ein absolutes MUSS!
Kathy Reichs hat es -mal wieder- geschafft, mich von Anfang an zu fesseln. 
Nicht nur die spannende Story, die zwischen Gefahr, Hilflosigkeit, Emotionen, Fortschritt, aber auch Rückschlägen pendelt und den Leser damit in seinen Bann zieht, sondern auch ihre stilistischen Hilfsmittel sind wie immer genial. 
Viele der Kapitel enden mit Mini-Cliffhangern, was Kathy Reichs zwar auch in der Vergangenheit bereits angewendet hat, aber hey, warum Altbewährtes ändern, wenn das Buch damit zum regelrechten Pageturner wird?? :D 
Darüber hinaus hält Kathy Reichs entgegen dem, was man eigentlich vermuten könnte, nichts von langen, komplizierten Schachtelsätzen. Ihr Schreibstil ist gewohnt knackig, prägnant und sehr eingänglich.
Vor allem die verbalen Schlagabtausche zwischen Tempe und Skinny oder Andrew lassen wieder den ein oder anderen Schmunzler aufblitzen ;)

In üblicher Manier erklärt Kathy Reichs den Lesern technische sowie behördenspezifische Details. Wie z.B. den Gebrauch von Fachgeräten und Zuständigkeiten, sowie Institutionen, inklusive deren Abkürzungen und Bedeutung - was in der Regel recht interessant und informativ ist. 
OK, für mich, als großer Kathy Reichs Fan, ist das nicht mehr ganz so wichtig. 
Nach mittlerweile 16 Teilen hat man dann doch die Mehrheit der Begriffe schon gehört ;) Dennoch eine schöne Geste.

Sehr schön ist auch jedes Mal das Wiederlesen von alten Bekannten. 
Für mich ist das immer ein bisschen wie nach Hause kommen... Andy, Katy, Birdie, Charlie, Skinny, LaManche und wie sie alle heißen mögen. 
Aber klar, nach einer so langen Reihe, ist es eigentlich nicht anders zu erwarten ;)

Kurzum: Eine klare Leseempfehlung von mir! 
Ich freue mich jetzt schon sehr darauf, etwas Neuem von Kathy Reichs entgegenzufiebern!

Ach ja, bevor ich es vergesse. Ich habe in den letzten Tagen einige gesehen, die das Buch gelesen haben, OHNE die Reihe zu kennen. 
Und JA, das geht, da Tempe´s Hintergrundstory nicht so weit im Vordergrund steht, dass man sich nicht einlesen könnte. 
Aber ich persönlich würde doch empfehlen, bei Band 1 anzufangen. 
Nicht nur wegen den immer wiederkehrenden Einrichtungen und Charakteren, die zwar von Band zu Band wechseln können, aber innerhalb der Reihe in weiten Teilen identisch bleiben und immer wiederkehren. Sondern auch gerade wegen der oben genannten Hintergrundstory, die ziemlich interessant und spannend zu verfolgen ist. 
Zumal sie die menschlichen Hintergründe Tempes noch mehr verdeutlichen :) Aber wie gesagt, nur ein Tipp!


Vielen herzlichen Dank an den Blessing Verlag für dieses Rezensionsexemplar!



mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Aprikosenküsse - "Tre Camini verpatzt la DolceVita"

Quelle: Amazon
Aprikosenküsse


Erscheinungstermin: 25. Juli 2014

Taschenbuch
334 Seiten, 14 x 21,6 x 2,1 cm
ISBN: 978-1500423025
D: € 9,99 ebook: € 3,45


Verlag: CREATESPACE INDEPENDENT PUBLISHING PLATFORM









die Autorin:

Claudia Winter ist Diplom-Sozialpädagogin an einer Grundschule und schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Als Tochter gehörloser Eltern lernte sie bereits mit vier Jahren Lesen und Schreiben, gefördert von ihrem Vater aufgrund der Sorge des sprachlichen Defizits. 

Die romantischen Komödien "Ausgerechnet Soufflé!" und "Häppchenweise" aus der Cook&Chill-Reihe sowie der Chick-Lit-Krimi "Heul doch, Paulina!" sind im AAVAA Verlag Berlin, erschienen, außerdem hat Claudia Winter einige Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. Am 1. August 2014 erscheint ihr neuer Roman "Aprikosenküsse".

Claudia Winters Protagonistinnen sind Frauen mit liebenswerten Schwächen und der Fähigkeit, im Laufe ihrer Geschichten über sich hinauswachsen. Ihre Botschaft ist eindeutig: sich selbst nicht allzu ernst nehmen, mit offenem Herzen durch die Welt gehen, um Flügel wachsen zu lassen. 

Die Autorin lebt in der Nähe von Limburg an der Lahn mit ihrem Lebensgefährten und ihren zwei Hunden Kim und Luka.


Klappentext:

Das Leben der Foodjournalistin Hanna könnte so wunderbar sein. Hätte sie nur nicht diese Restaurantkritik geschrieben, wegen der eine italienische Gutsherrin einen Herzinfarkt erlitten hat! Als sie auch noch versehentlich in den Besitz der Urne gelangt, reist die gewissensgeplagte Hanna nach Italien – und wird zum unfreiwilligen Opfer eines Testaments, das es in sich hat. Denn auch nach ihrem Tod verfolgt Giuseppa Camini nur ein Ziel: ihren unleidlichen Enkel in den Hafen der Ehe zu steuern. Eine Aufgabe, die ein ganzes toskanisches Dorf in Atem hält, ein Familiendrama heraufbeschwört und Hannas Gefühlswelt ordentlich durcheinanderwirbelt.


Charaktere:

Die in Berlin lebende Halbitalienerin Hanna ist ein absoluter Workaholic, der selbst im Urlaub die Finger nicht vom Notebook lassen kann. 
Ursprünglich wollte sie Schriftstellerin werden und Romane schreiben, schafft es aber nur in einem Verlag zur Restaurantkritikerin. Das ist für sie natürlich nicht das non plus ultra, aber sie hat so hart dafür gearbeitet, es als Journalistin überhaupt so weit zu schaffen, dass sie alles für Ihren Job tun würde. Hierbei ist ihr Dickkopf und ihre Sturheit sowohl Fluch als auch Segen.
Hanna zieht das Unglück regelrecht an. Sie ist tollpatschig und vom Pech verfolgt, und wenn es kommt, kommt´s in der Regel dicke: Das gemietete Auto ist anderweitig vergeben, dann geht der Sprit aus und gekrönt wird das Ganze von einem Regenguss. Ein typisches Szenario in ihrem Leben.
Als wäre das noch nicht schlimm genug, leidet Hanna darüber hinaus an Kleptomanie, was sich besonders in Stresssituationen bemerkbar macht. Dies ist jedoch mittlerweile selbst für ihre Mitarbeiter ein offenes Geheimnis, die die "geliehenen" Sachen regelmäßig ihren Besitzern zurückschicken.

Fabrizio ist der typische Klischee-Italiener. Er ist impulsiv, machohaft und liebt seine Familie über alles. Er hat in seinem Leben nur ein einziges Mal geliebt, seitdem ist er zwar alles andere als erfolglos bei den Frauen, aber zu mehr als Affären reicht es bei ihm nie aus.
Nonnas Testament macht ihn, in einem kleinen Dorf, wo jeder jeden kennt und es absolut keine Geheimnisse gibt, über Nacht zum Freiwild. Und somit zum Angriffsziel für Horden von heiratswilligen Dorfbewohnerinnen. Sie lauern ihm auf, ist er doch als als zukünftiger Gutsbesitzer nun sozusagen der Jackpot im Ort.


Inhalt:

Hanna hat kürzlich Urlaub in Italien gemacht, um etwas über ihre Wurzeln herauszufinden. Selbst dort, konnte sie nicht aufhören zu arbeiten und setzt eine vernichtende Kritik über das Tre Camini auf. Nichtsahnend, dass das schlechte Essen nur auf einen wohlgemeinten Fehler eines Freundes des Restaurantbesitzers zurückzuführen ist, und dass der daraus resultierende Artikel Giuseppa Camini vorzeitig ins Grab befördert.
Es kommt, wie es kommen muss, der Enkel verklagt sie und ihrem Chef bleibt nur eine Möglichkeit. Hanna muss zurück nach Italien und die Familie überzeugen, die Klage fallen zu lassen. Oder der Job ist weg... Dieser Stress manövriert Hanna in die denkbar ungünstigste Lage. Sie mopst eine Vase, die sich am Ende leider definitiv nicht als Vase, sondern als Urne der, wie soll es anders sein, verstorbenen Giuseppa Camini herausstellt.
Der wirklichen Wahl beraubt, reist sie zurück um die Sache ins Reine zu bringen. Doch da hat sie leider die Rechnung ohne Fabrizio Camini gemacht! 
Er zwingt sie, 2 Wochen zu bleiben und als Küchenhilfe zu arbeiten um ein korrektes Bild des Restaurants zu bekommen. 
Kein Deal, keine Vergebung. Was für Hanna im Umkehrschluss bedeutet, dass er die zurückgebrachte Urne nicht annehmen wird. 
Ab diesem Zeitpunkt nimmt eine Geschichte um Liebe, Missverständnisse, Verwechslungen, Freundschaft und Verwirrungen ihren Lauf.


Meinung:

Mit ihrer witzigen Schreibweise, der humorvollen, blümeranten Darstellung des italienischen Dolce Vita, erschafft Claudia Winter eine schöne, bildhafte Liebesgeschichte mit spaßigen Zoten und Charme.
So ist, um nur eins der Beispiele zu nennen, das Dorf des Geschehens SO klein, dass viele der Ämter doppelt oder dreifach belegt sind. Fabrizios Freund Ernesto z.B. ist Postbote, Bankdirektor und Bürgermeister in einer Person :D

Aber neben dem ganzen Spaß, werden sehr wohl auch emotionalere Themen angeschnitten. So lernt Hanna in Italien beispielsweise, was Familie bedeutet. Sie wird von den fremden Caminis mit offenen Armen aufgenommen, was sie anfangs ziemlich überfordert.
Von jetzt auf gleich sieht sie sich einer völlig unbekannten Situation gegenüber, da sie selbst bei ihrer Mutter, nach deren Projekten, immer erst an 2. Stelle kam. 

Kurze Kapitel, die zwischen den Sichtweisen von Hanna und Fabrizio wechseln, ermöglichen ein flüssiges und kurzweiliges Lesen mit viel Spaß.
Und auch, wenn es stellenweise doch etwas klischeehaft und teilweise auch vorhersehbar war (womit ich bei dieser Art von Buch, wenn ich ehrlich bin, natürlich ein Stück weit auch rechne), hat mir das Lesen wirklich sehr viel Spaß gemacht. 
Ich musste mehrfach stellenweise laut loslachen und kann letztendlich jedem, der auf Liebesgeschichten steht, das Buch nur wärmstens empfehlen!


mein Fazit: 
  4 von 5 Sternen





Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Sonntag, 25. Januar 2015

BitterSweets - Große Gefühle in kleinen Portionen!

Guten Morgen Ihr Lieben :)

Hier ist es gerade 08.25 Uhr und bitterkalt...
Zeit, sich um meine bittersüße Überraschungspost aus dem Hause Carlsen zu kümmern ;) Bestimmt hat der ein oder andere bereits von Ihnen gehört, die Rede ist hiervon:



Ich habe mich echt sehr darüber gefreut und möchte es mir nicht nehmen lassen, euch Genaueres zu erzählen.

Es geht hierbei aktuell noch um 6 E-Shorts aus der neuen Reihe von bittersweet: 
"BitterSweets - Große Gefühle in kleinen Portionen!" ;)

Diese sind in als epub oder pdf für je € 1,49 bereits zu genießen. Also ideal für alle Fans, oder die, die es werden wollen. 
Ob zuhause oder unterwegs, genießen könnt ihr diese kleinen Versuchungen wo ihr wollt...

Übrigens gibt es aktuell auch ein Gewinnspiel! Wer gerne eins der 9 BitterSweets-Pakete oder gar einen Tolino eReader gewinnen möchte, heute kann noch mitgemacht werden. 
Also schnell sein und mit etwas Glück zu den glücklichen Gewinnern gehören! Ich drücke euch alle Daumen, die ich habe!!

Und zu guter Letzt, möchte ich euch noch die aktuellen Bittersweets vorstellen, schaut doch mal rein:


Im Herzen der Vollmond 

Inhalt: 
Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…
Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.

Feinde mit gewissen Vorzügen
Inhalt: 
Sturmgefühle – Puddingrache – Nahdistanz…
Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich?

Hinter den Buchstaben
Inhalt: 
Himmelsgrün – Buchgeflüster – Winterfrühling...
Faith fühlt sich nur an einem Ort wirklich wohl: in der Bibliothek. Doch plötzlich befindet sie sich in den Geschichten, die hinter den Buchstaben liegen. Und sie soll ausgerechnet den legendären (und extrem charmanten) Robin Hood retten.

Just Friends
Inhalt: 
Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…
Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«. 

Ewig und eine Stunde
Inhalt: 
Immerbald – Fremdbekannt – Lieblichkühl...
Es ist ihr drittes Jahr in Paris – der Stadt der Liebe, wenn auch nicht für Geneviève. Bis sie eines Tages anfängt Botschaften zu finden. Auf Kaffeebechern, Parkbänken und in den Augen eines jungen Mannes, den sie nie zuvor gesehen hat. Aber der sie zu kennen scheint.

Wir sehen uns GESTERN
Inhalt: 
Schokoheiß – Slamgefahr – Zitronensüß…
OMG! Mallorys Traum von einem eigenen Auto droht zu zerplatzen. Die erhoffte Lösung: ein Auftritt beim Diary-Slam und die Peinlichkeiten ihres jüngeren Ichs zum Besten geben. Theoretisch machbar, wäre da nicht der neue Typ an ihrer Schule.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Schmökern und Träumen!

Liebe Grüße

eure Jacqueline