Freitag, 29. Mai 2015

Blink of Time - die Geschichte mit dem Pappschild

Quelle: Arena
Blink of Time
von Rainer Wekwerth  

Erscheinungstermin: Mai 2015

Gebunden  
360 Seiten 
ab 14 Jahren
216x158x38,89mm

ISBN: 978-3401600949

€ 16,99 [D] | € 17,50 [A] 

Verlag: Arena





der Autor:

Rainer Wekwerth ist Autor aus Leidenschaft. Oft liest man, ein Autor habe sein Hobby zum Beruf gemacht. Rainer Wekwerth dagegen bezeichnet das Schreiben als Sucht: Er kann gar nicht anders. Wekwerth ist Autor erfolgreicher und preisgekrönter Bücher, die er teilweise unter Pseudonym veröffentlicht. Bisher war er hauptsächlich in der Fantasy heimisch, nun erzählt er mit dem Labyrinth-Zyklus eine mitreißende Geschichte, die die Grenzen der Genres sprengt. Neben dem Schreiben coacht er Autoren und Schreibschüler, ist Ehemann und Vater einer Tochter. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Familie im Stuttgarter Raum. 


Klappentext:

Sarah Layken flieht vor der Realität – doch vor welcher?

Ein Junge will ihr helfen – doch woher weiß er von ihrem Problem?

Kein Leben ist wie das andere – doch welches ist das richtige?

Um das richtige Leben zu finden, um ihre Liebe wiederzutreffen, um ihren Bruder vor einem Unglück zu bewahren, muss Sarah Layken die gleiche Situation wieder und wieder durchleben. Sie kann sich immer wieder für ein neues Leben entscheiden, aber sie kennt vorher niemals den Preis, den sie dafür bezahlen muss.



Zitate:
"Sie war unschuldig, doch was nutzte ihr dieses Wissen? Es würde nicht lange dauern, bis jemand sie auf der Aufnahme identifizierte und die Polizei hier auftauchte" Seite 70
">>Ich habe eine Botschaft an die Täterin.<<Sarah zuckte zusammen, als sie den Hass hörte, der in seinen Worten mitschwang. >>Wo auch immer du dich befindest, Sarah Layken, es gibt für dich kein Entkommen. Für das, was du getan hast, wirst du sterben.<< Seite 85
"Er sprach kein Wort, hielt sie einfach nur fest. Sarah nahm den Duft seiner Haut wahr, die angenehm herb und gleichzeitig nach Seife roch. Warum auch immer, aber dieser Duft beruhigte sie. Gab ihr Hoffnung. Josh würde wissen, was zu tun war." Seite 99

Charaktere:

Sarah ist ein junges Mädchen, mit ganz alltäglichen Problemen. Sie streitet mit ihren Eltern, ist mit ihrem Aussehen nicht unzufrieden und hat sich frisch von ihrem Freund getrennt. 
Seit der Geburt ihres Bruders interessieren sich die Eltern weder für sie, noch für ihre Noten, ihre Emotionen oder was sonst so in ihrem Leben los ist. Sarah fühlt sich vernachlässigt, unverstanden und ungeliebt. Das geht so weit, dass sie bereits mehrfach ans Abhauen gedacht hat. Sie liebt ihre beste Freundin Lona, diese kennt sie in- und auswendig.

Josh, der neue an der Schule, ist das, was viele Mädchenherzen höherschlagen lässt: schweigsam, markant und geheimnisvoll. Für Sarah und viele andere ist er mit Abstand der coolste Typ der Schule. Ach ja, gutaussehend ist er natürlich auch ;)
Er lächelt nie und wirkt mysteriös, denn keiner weiß etwas über ihn. Und scheinbar will er es auch dabei belassen, er redet mit niemandem!
Immer auf der Durchreise, hält er absichtlich alle auf Distanz und will für sich alleine bleiben. Nur Sarah scheint die große Trauer in ihm zu erkennen, die ihn sich total in sich kehren lässt.

Sarah und Josh lernen sich zufällig auf der Straße kennen. Direkt beim ersten Treffen fühlen sie sich zueinander hingezogen. Was hat der jeweils andere nur an sich, dass es die beiden so aus der Fassung bringt??


Meinung:

Ausgelöst durch eine Stresssituation findet sich Sarah in einer Parallelwelt wieder. Was eigentlich recht lustig klingt, entpuppt sich jedoch schnell als gar nicht wirklich so spaßig!
Denn hier ist sie eine gesuchte Attentäterin. Als sie realisiert, was hier passiert, gibt es nur noch ein Ziel: einen Weg finden, aus diesem Albtraum zu entkommen.
Aber was bitte hat Josh mit der ganzen Sache zu tun? Plötzlich taucht er in den Nachrichten auf, um ihr mit einem Pappschild einen geheimen Treffpunkt zu übermitteln. Was soll das alles bedeuten?
Sarah weiß nur eins: Sie schwebt in großer Gefahr und ihr bleiben nur er und dieses Treffen als Hoffnungsschimmer. Denn das Schlimmste kommt erst noch: Es wurde ein Kopfgeld in Höhe von 10 Millionen Dollar ausgesetzt, für den, der ihre Leiche bringt…
Für Sarah beginnt eine gnadenlose Jagd im Kampf um ihr Überleben. Und die einzige Person, die ihr helfen zu wollen scheint, trägt selbst ein dunkles Geheimnis mit sich herum. Ist er wirklich der, der er zu sein vorgibt? Kann sie ihm trauen??
Ihr bleibt wohl keine Wahl, denn so wie es aussieht, ist Josh ihre einzige Chance, diesem Albtraum zu entfliehen...

Schwenks zwischen den Gedanken und Emotionen der Protagonisten sowie deren Vorgeschichten verleihen den Charakteren Tiefe und Authentizität. Der Leser bekommt so die Möglichkeit, sich sehr gut in die in Emotionen, Beweggründe und Ängste hineinzuversetzen und noch mehr mit ihnen mitzufiebern, als er es sowieso bereits tat… Die Geschichte ist von Anfang an geheimnisvoll, bereits der Prolog begrüßt uns sehr emotional und weckt die Neugier :).
Rainer Wekwerth schafft es, mit einer tiefen Trickkiste und viel Fantasie, den Leser mit einer rasanten und durchweg spannenden Story mit vielen Abzweigen und Wendungen, zu fesseln. Angst, Hoffnungslosigkeit, Trauer, Liebe… Es ist alles vorhanden, was das Leserherz höher schlagen lässt. Zudem sorgen angenehme Kapitellängen und ein eingängiger Schreibstil für einen angenehmen Lesefluss.

Und auch, wenn es EINEN Moment gab, in dem ich dachte, die Handlung sei jetzt etwas too much (ich kann leider nicht ins Detail gehen, ohne zu spoilern), muss ich sagen: hat mich NULL gestört. Die Idee hinter der Geschichte und die Ausführung ist dermaßen faszinierend und mitreißend, dass das überhaupt nicht ins Gewicht fällt :D.

Blink of Time war für mich ein klares Highlight und ich werde wohl relativ zügig weitere Bücher des Autors zur Hand nehmen!


Vielen herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Donnerstag, 28. Mai 2015

Die rote Königin - Jeder kann jeden verraten

Quelle: Carlsen
Die rote Königin 
(Die Farben des Blutes Band 1)


Originaltitel: Red Queen / SerieDie Farben des Blutes
Originalverlag: HarperTeen, New York, 2015
aus dem Amerikanischen von: Birgit Schmitz

Erscheinungstermin: 28. Mai 2015 (HC) / ebook bereits erhältlich
512 Seiten, ab 14 Jahren, 14,9x21,9cm
ISBN: 978-3-551-58326-0
€ 19,99 [D] € 20,60 [A] | sFr 28,90 [CH]
ebook € 9,99 [D] sFr 13,00 [CH] 
(akt. Sonderpreis bis 28.05., danach € 13,99) 

Verlag: Carlsen




die Autorin:

Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie "A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer" weitergeht.


Klappentext:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.


Zitate:
"Unsere Rücken sind gebeugt von der Arbeit, von unerfüllten Hoffnungen und der unvermeidlichen Enttäuschung über unser Los." Pos. 83
"Sie kämpfen, um ihre Stärke und Dominanz zu beweisen. Ihr habt uns nichts entgegenzusetzen. Wir sind euch in jeder Beziehung überlegen. Wir sind Götter. Diese Botschaft steckt in jedem ihrer mit übermenschlicher Kraft ausgeführten Schläge. Und sie haben absolut recht." Pos. 106
"Das ist die wahre Trennungslinie zwischen Silbernen und Roten: die Farbe ihres Blutes. Diese simple Unterschied macht sie aus irgendeinem Grund stärker, schlauer, besser als uns.Pos. 164
"Von jetzt an bis zum Ende deiner Tage musst du lügen. Dein Leben hängt davon ab, kleine Blitzwerferin.Pos. 1531

Charaktere:

Mare ist ein junges Mädchen, dass sich auf Grund fehlender Fertigkeiten als Taschendiebin durchschlägt. Sie träumt wie alle Roten von einem besseren Leben, denn auch sie muss mit der Unterdrückung, der Angst und der Gewalt leben.

Zuhause hat sie es auch nicht gerade einfach, denn entgegen ihrer Schwester Gisa, hat sie keine besonderen Talente oder Fertigkeiten und sie spürt, dass ihre Eltern es gerne sehen würden, wenn sie mehr wie Gisa wäre. Darunter leidet sie sehr, sie fühlt sich oft minderwertig und unzulänglich. Sie würde gerne besser gefallen und das verbittert sie. Da ihr 18. Geburtstag bevorsteht und sie keine Stelle gefunden hat, steht ihr die Einberufung in den Krieg bedrohlich nahe bevor. Sie ist naiv, trotzig und kann sich nicht unterwerfen. Selbst wenn Vorsicht angebrachter wäre, lässt ihr Stolz es nicht zu, dass sie Dinge auch einfach mal stillschweigend hinnimmt, ohne sich zu wehren.


Meinung:

Mare lebt in einer Welt, in der die strikte Trennung von Rot und Silber herrscht. Die Menschen mit silbernen  Blut haben Fähigkeiten, die sie deutlich von den Roten abheben. Die Ausprägungen sind unterschiedlich und zumeist vom Haus abhängig, von dem das jeweilige Individuum abstammt. Ob übermenschliche Kraft, Schnelligkeit, Gedankenmanipulation oder die Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen, es gibt nichts, was es nicht gibt. Und dies ist nur ein kleiner Teil der Fähigkeiten der Silbernen, wodurch die Roten gezwungen sind, ein Leben in Demut, Unterdrückung und Gehorsam zu leben. Sie sind geboren um zu Dienen und geduldet, solange sie dies tun. Ansonsten drohen ihnen Strafen bis hin zur Hinrichtung.

Als Angehörige der minderwertigeren Klasse der Roten, sind auch Mare und ihre Familie gezwungen ein Leben in Armut zu führen. Wer keine Arbeitsstelle hat, muss mit 18 in den Krieg, in dem der Großteil der Roten für die Ziele der Silbernen verheizt wird. So hat sie schon 3 ihrer Brüder in den Krieg ziehen sehen, nur ihre Schwester Gisa hat eine Stelle und somit die Hoffnung ein mehr oder minder geregeltes Leben führen zu können. Sie ist die Hoffnung der Familie, das geschickte, hübsche Kind, wohingegen Mare kurz vor dem Schicksal steht, in den Krieg zu müssen.
Eine Verkettung von Zufällen führt sie an den Königshof, mitten ins gefährliche und womöglich todbringende Netz aus Intrigen und Lügen. Durch einen Unfall während der Königinnenkür stellt sich heraus, dass auch Mare eine Begabung besitzt, die der der Silbernen nicht unähnlich ist…
Als eine Bedrohung der silbernen Ordnung durch ihre Andersartigkeit, wird sie vom Königspaar gezwungen, das von ihnen erdachte Spiel mitzuspielen, nicht nur wegen sich, sondern auch um des Überlebens Willen ihrer Familie. Aber ist das überhaupt möglich? Schnell muss sie lernen, dass die Welt nicht nur schwarzweiß ist, sondern auch viele Grauschattierungen aufweist. Letzten Endes hat jeder seine eigenen Ziele und jeder kann jeden verraten… 
Von jetzt auf gleich ist sie auf Gedeih und Verderb der Gnade und dem Wohlwillen des königlichen Ehepaares ausgeliefert. Und diese sind nicht gerade für ihr Mitgefühl bekannt. Schnell wird klar, dass jeder Fehler ihrerseits gleichzeitig ihr letzter sein könnte…

Die rote Königin hat mich echt überzeugt. Mit bildhaftem Schreibstil, der einen den Pomp und Luxus der Silbernen -ihre Gebäude, ihren Reichtum-, aber auch die Armut der Roten –abgenutzte Wohnungen, streng rationierter Strom, usw.- schildert, kreiert Victoria Aveyard eine Welt, die man beinahe sehen kann. Die undurchsichtige und bedrohliche Stimmung, die das Buch über das Geschehen um Mare vermittelt, lässt einem in einem Nebel aus Intrigen, Angst, aber auch Hoffnung und Mut oft fasziniert zurück. Wirrungen, Verstrickungen aber auch Täuschungen begleiten den Leser und machen aus der Geschichte einen wirklich tollen Auftakt, mit so manchen unerwarteten Wendungen. Ich war durchgehend gefesselt, habe mitgefiebert und gelitten. Nun bleibt mir nur noch händeringend Band 2 entgegenzufiebern :)


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen


Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Mittwoch, 27. Mai 2015

Feuer & Flut - "Go, Team Guy"

Quelle: cbt
Feuer und Flut #1

von Victoria Scott  

Originaltitel: Fire & Flood #1 
Originalverlag: Scholastic Press, US February 2014
aus dem Amerikanischen von: Michaela Link

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Erscheinungstermin: 25. Mai 2015 
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag,
448 Seiten, ab 14 Jahren, 13,5x21,5cm
ISBN: 978-3-570-16293-4

€ 16,99 [D] € 17,50 [A] | CHF 22,90* (*empf. VK-Preis)
ebook € 13,99 [D] CHF 18,00* (*empf. VK-Preis)

Verlag: cbt



die Autorin:

Victoria Scott ist die Autorin der erfolgreichen "Dante Walker"-Serie sowie von "Feuer & Flut", dem Auftakt einer neuen und atemberaubenden Serie um ein Wettrennen um Leben und Tod. Sie lebt mit ihrem Mann in Dallas, Texas und arbeitet am zweiten Band ihrer Serie um Tella, Madox und das Brimstone Bleed..


Klappentext:

Ein atemberaubendes Wettrennen um Leben und Tod

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …


Band 2: "Salz & Stein" erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2016 


Zitate:
"Hier stimmt definitiv etwas nicht. Entweder das, oder meine Familie bewirbt sich für die Hauptrollen in einer Neuverfilmung von Shining.Seite 27
"Während ich meinen alten Rucksack aus dem Schrank hole, überlege ich, was ich einpacken muss: Kleider, Essen, Wasser, das Gerät… vielleicht etwas Nagellack. Nur weil ich an einem Wettkampf teilnehme, bedeutet das nicht, dass ich nicht zum Anbeißen aussehen will." Seite 37
"Ich weiß, warum die Leute, die dieses Rennen organisieren, die Briefe verteilt haben. Sie haben es getan, um uns auf die nächste Etappe des Rennens vorzubereiten. Um uns zu motivieren. Ihr Plan funktioniert total." Seite 245

Charaktere:

Tella ist eine ganz normale Teenagerin. Sie liebt ganz alltägliche Dinge wie Maniküren, Pediküren und die Farbe Lila, aber sie HASST ihr Aussehen, ihre Haare und Sommersprossen. 
Behaftet mit den für dieses Alter oftmals typischen Problemen, ist sie in etwa so, wie die Meisten in dieser Phase. Pampig und aufsässig gegenüber ihren Eltern, gelangweilt, einsam, sie fühlt sich unfair behandelt, das ganze Programm eben ;)
Auf den ersten Blick erscheint sie oberflächlich, doch der Schein trügt. Denn es schlummert ein großes, weiches Herz in ihr, welches sich nach und nach sowohl als Fluch, als auch als Segen herausstellt.


Meinung:

Auch wenn Tella die meisten Dinge, die der Umzug mit sich bringt, wirklich hasst, zumal sie wirklich abgeschottet von allem leben muss, ist ihr doch immer bewusst, dass das alles für ihren Bruder war, der im Sterben liegt.
Die ganzen Strapazen wurden nur seinetwegen auf sich genommen, denn er ist schwer krank und niemand weiß, was er hat, oder wie man ihm helfen kann.
Und, obwohl sie sich ständig necken und zanken –oder gerade deswegen-, liebt sie ihren Bruder Cody über alles und würde jedes Opfer auf sich nehmen.

Ganz plötzlich erhält sie die Chance ihm zu helfen, in Form einer kleinen Schachtel, die eine Einladung zum Brimstone Bleed enthält. Dem Gewinner winkt ein Heilmittel gegen jede Krankheit und das lässt sich Tella nicht zweimal sagen.
Nichtsahnend begibt sie sich auf das vermutlich größte Abenteuer ihres Lebens. Und das, obwohl ihre Eltern alles daran setzen, sie davon abzuhalten. Aber wieso? Sollten sie nicht auch alles dafür tun, Cody zu retten?
Letztendlich sind ihr die Gründe egal, sie muss versuchen ihren Bruder zu retten, koste es, was es wolle… Sie beschließt sich das Rennen aus der Nähe anzusehen und noch bevor sie weiß, wie ihr geschieht, befindet sie sich auch schon mittendrin.

Die Aufgabenstellung klingt denkbar einfach: Dauer 3 Monate, Ort des Rennens: Die 4 Ökosysteme Wüste, Meer, Berge und Dschungel. Aber obwohl jeder noch einen Pandora zur Seite bekommt, die einzige Hilfsquelle der Teilnehmer, läuft es doch auf die unumstößliche Wahrheit hinaus: Sie sind alleine mit sich selbst sowie dem Kampf ums Überleben. Und es kann nur einen Champion geben…

Bereits die erste Etappe, der Dschungel, treibt viele der Teilnehmer an ihre Grenzen und darüber hinaus. Gefährliche Tiere, Durst, Angst, Verzweiflung und wie sich herausstellt, der nackte Überlebenskampf führen die meisten immer zur alles entscheidenden Frage: Wie weit ist es möglich zu gehen, um die zu retten, die man liebt. Tella wird schnell klar, dass ein richtig guter Plan her muss, oder es geht schnell um Leben und Tod.
Aber letzten Endes sind es nicht nur die offensichtlichen Gefahren, die ihr zusetzen. Um alle Aufgaben zu erfüllen wird sie gezwungen sein,  einen Teil ihrer Menschlichkeit abzulegen, denn letzten Endes ist und bleibt es ein Wettkampf, den jeder von ihnen um jeden Preis gewinnen will. Man kann keinem trauen, nicht mal sich selbst, denn… nicht alle kommen an. Wird sie es schaffen, einen Plan zu erdenken und diesen durchzuführen? Kann sie gewinnen und ihren Bruder retten?
Und was wäre, wenn die Gefahren der Ökosysteme nicht die größten wären, die da draußen lauern???

Mit viel Fantasie, vielen unerwarteten Wendungen und noch mehr Spannung hat Victoria Scott es geschafft, mich komplett in Tellas Bann und die Geschichte zu ziehen. 
Kurze Kapitel, ihre sarkastische Art sowie das Miterleben ihrer Gedanken, Emotionen und Erinnerungen machen den Charakter sehr lebendig und lassen einen tief in die Geschichte eintauchen, sorgen für so manchen Lacher und ließen mich einige Male erstaunt nach Luft schnappen. Die gesamte Stimmung, die sich durch den Bleed zieht und die große Spannungskurve, haben mich das Buch nur schwerlich aus der Hand legen lassen.

Ein geniales Buch, das mir die Zeit bis zum Erscheinen von Band 2 bestimmt sehr schwer machen wird. Actionreich, emotional und mitreißend, eine klare Leseempfehlung von mir :)
 
Vielen herzlichen Dank an den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook