Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Montag, 11. April 2016

Pala #1 - Das Spiel beginnt

Quelle: Oetinger
Pala #1 - Das Spiel beginnt

Erscheinungstermin: 22. April 2016 

Broschiert, 320 Seiten
ab 14 Jahre
13,4x20,3 cm
ISBN: 978-3-8415-0353-4 

EUR 10,99 | EUA 11,30 | SFR 15,90 
ebook EUR 9,99 

Band 2 der Trilogie "Pala - das Geheimnis der Insel" erscheint voraussichtlich im Juni 2016

Verlag: Oetinger



Klappentext:

Die Regeln des Spiels sind gnadenlos: Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert, bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann.

Der Start der Braingame-Trilogie von Marcel van Driel.



Zitate:
"In den Niederlanden schlief Iris unruhig. Sie träumte von Spinnen. In Maine, auf dem Land, waren die Kühe die einzigen Zeugen, die Olina wegrennen sahen." Seite 33
"In einem einzigen Satz hatte ihre Mutter zusammengefasst, wie ihre einst glückliche Familie zerbrochen war." Seite 53
"Wenn du wüsstest, was du getan hast, Iris. Du hast keine Ahnung. Aber das ist schon immer so gewesen, nicht wahr? Du hast keine Ahnung, die Welt macht mit dir, was sie will." Seite 110

Charaktere:

Die 13-jährige Iris hat, was ihre Familie betrifft, beinahe alles verloren. Erst beging ihr Vater Selbstmord, dann ist ihr Bruder Justin -nach einem Streit mit ihrer gemeinsamen Mutter- nach Frankreich abgehauen. Auch wenn sie versucht, es sich nicht anmerken zu lassen, leidet sie doch sehr unter der Situation. Die meiste Zeit verkriecht sie sich in das Onlinespiel "Superhelden", bei dem sie sich auch gerne mal die ein oder andere Nacht um die Ohren haut.

Alex, der bereits ein Superheld ist, ist oftmals schwer zu durchschauen. Mit seinen 16 Jahren tingelt er durch die Welt und führt Missionen aus. Das Gesetz ist ihm relativ egal. Daran hält er sich nur, wenn es ihm dabei hilft, der Polizei nicht aufzufallen. 

Fiber, die polnische Goth, hat es faustdick hinter den Ohren. Als gerissene Hackerin ist sie nicht zu unterschätzen, wozu auch ihr loses Mundwerk einen enormen Anteil beiträgt ;) Sie ist mit Alex auf Missionen unterwegs, zu zweit führen die beiden Superhelden die Wünsche von Mr. Oz aus. 


Meinung:

Während Iris in den Niederlanden noch nichtsahnend ihre Onlinegame zockt, sind Alex und Fiber in den USA unterwegs, um eine Spielerin einzusammeln, die sich dem Ende des Games nähert. Dem Leser wird schnell klar, dass hier etwas Größeres im Gange ist, als ein einfaches Abenteuerspiel. Denn, was Iris nicht ahnt: auch sie nähert sich langsam aber stetig dem Ende und somit rückt auch sie in den Fokus des geheimnisvollen Mr. Oz, dem Kopf des Spiels und Herrscher über die Insel Pala, wo die Kandidaten zu Superhelden ausgebildet werden. 
Doch ehe sie sich versieht, wird aus Spaß Ernst, als sie -um ihren Bruder Justin zu retten- gezwungen wird, sich in höchste Gefahr zu begeben. Aber wozu das Ganze? Was verspricht sich der geheimnisvolle Mr. Oz davon, was ist sein Ziel? Und wer zur Hölle ist er??? 
Herzlich willkommen auf Pala! In einem Spiel auf Leben und Tod...

Ein enormer Spannungsbogen und unerwartete Wendungen nehmen den Leser mit, auf eine abenteuerliche Reise, die ihresgleichen sucht! Die Ereignisse um Iris und die im Buch enthaltene Action ließen die Story für mich zu einem echten Pageturner werden. Die rasanten Ereignisse, die wechselnden Schauplätze der unterschiedlichen Charaktere und das Durchblitzen des mysteriösen Mr. Oz lassen eigentlich gar nichts anderes zu, als das Buch in nahezu einem Rutsch zu verschlingen!

Natürlich haben Superhelden auch entsprechendes "Spielzeug". Um an Pala Spaß zu haben, darf man sich nicht über den Einsatz von Mini-Ubooten oder Helikoptern stören, hier kann so ziemlich alles auftauchen, was in einem Spiel möglich ist. Marcel van Driel hat seiner Fantasie ein tolles Maß an Spielraum gelassen. Dabei kommen auch Fans bekannter Adventure-Filme voll auf ihre Kosten! Aber natürlich wird an dieser Stelle nichts Genaueres verraten ;) Das Lesen dieser Szenen macht auf jeden Fall viel Spaß!

Etwas gewöhnungsbedürftig hingegen ist jedoch der Schreibstil. Obwohl gut formuliert und eingängig gehalten, untermauert von unkomplizierten Sätzen und kurzen Kapiteln, hat mich des Autors Vorliebe für andere Sprachen -zumindest am Anfang der Geschichte- doch etwas irritiert. Englisch, polnisch, hawaiianisch, niederländisch... Jeder Charakter verwendet des Öfteren Halbsätze oder einzelne Ausdrücke in dessen jeweiliger Muttersprache, angefügt an den aktuellen Satz... Warum das so ist, hat sich mir nicht ganz erschlossen, es lässt aber im Laufe der Story nach, so dass es für mich letzten Endes nicht mehr ins Gewicht fiel. Dafür war das Buch einfach zu mitreißend und fesselnd :D  

Spannung, Abwechslung und Nervenkitzel. Das wären meine ersten Worte, die mir zu "Pala - Das Spiel beginnt" einfallen würden. Eine packende Geschichte, die definitiv Lust auf mehr macht! 
Aber zum Glück muss das süchtige Leserherz ja nicht lange warten, denn bereits im Juni geht es weiter mit Band 2: "Pala - das Geheimnis der Insel". 
Ich freu mich schon sehr darauf!

Vielen herzlichen Dank an den Oetinger Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 
mein Fazit: 
                                 4 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Huhu Jacqueline,

    das klingt richtig spannend. Das Buch hab ich schonmal gesehen, aber irgendwie hatte ich es für diesen Monat gar nicht mehr auf dem Schirm. ;) Jetzt ist es auf jeden Fall auf der WuLi!

    Schöne Rezi!

    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich kann dir nur zustimmen. Das Buch ist wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe es sehr genossen mit Iris Pala zu erkunden. Meine Rezi geht morgen online.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen