Freitag, 18. November 2016

Nächte der Toten - Berlin Metropolis #2

Quelle: HP Tim Vogler
Nächte der Toten - Berlin Metropolis #2
von Tim Vogler  

Die Reihe: 
1.: Stunde der Rache (bereits erschienen)
2.: Nächte der Toten (bereits erschienen)
3.: under construction ;) 
Die Thriller können unabhängig voneinander gelesen werden


Taschenbuch, 
472 Seiten, 13,5x21,5cm
ISBN: 978-1539464266 

€ 13,99 [D]  
ebook € 3,99 [D] 



Klappentext:  

Unmittelbar nach dem Mord am Mafiapaten Luschkow bricht in Berlin ein Untergrundkrieg aus. Ein totgeglaubter Serienkiller zieht eine Blutspur durch die Stadt. Zusammen mit einem Mafia-Insider, der ein gefährliches Doppelleben führt und von dessen Tod die Welt seit Jahren überzeugt ist, nehmen die Ermittler der »Abteilung A« die Jagd auf … Während die Taten des legendären Newski-Killers monströser werden, rutschen die Ermittler immer tiefer in einen Sumpf aus Gewalt, Sex und Korruption. Bald stellt sich die Frage: Welchen Preis sind die Ermittler bereit, für ihr Überleben zu zahlen? Und welche Rolle spielen die beiden Totgeglaubten wirklich in diesem irrsinnigen Spiel?



Zitate: 
"Theiss hatte einen gut eingerichteten Folterkeller, aber jetzt war einfach nicht die richtige Zeit, um an die schönen Dinge des Lebens zu denken." Seite 18
"Der Stoff lag dort auf einem Häufchen, das in der Mitte eine Fläche von der Form und Größe einer Polizeimarke aussparte." Seite 40

Meinung:

Berlin im Jahr 2049. Die Stadt wurde zu großen Teilen dem alten Berlin der Zwanziger Jahre nachempfunden -es gibt sogar die Mauer wieder-, aber abgesehen von den vielen Nachbauten ist auch vieles komplett anders. 
Sozial Schwache und Flüchtlinge werden im Märkischen Viertel oder als Komparsen in den Kulissenvierteln der Stadt weggesperrt und es gibt Shuttledetektoren sowie CyCops zur Prävention von Terroranschlägen. Obwohl diese jedoch nicht immer zu 100% zuverlässig sind, sind sie jedoch bitter nötig! Denn in Teilen Berlins herrschen Gewalt, Intrigen und Korruption. 
Und das Ganze wird -seit dem Tod von Kanzler Söderberg- noch schlimmer, denn jeder will seinen Teil vom Kuchen abhaben und möglichst die Macht an sich reißen. 
Als der Mafia-Pate Luschkow einem grausamen und bestialischen Mord zum Opfer fällt und weitere Tote am Schlesischen Bahnhof auftauchen, liegt relativ schnell die Vermutung nahe, dass ein seit Jahren verschollener Mörder wieder zurück in der Stadt ist. Aber warum gerade jetzt? Hat seine Rückkehr etwas mit dem Kampf um Söderbergs Nachfolge zu tun? So oder so, eins steht fest: Andrej Newski muss schnellstmöglich aufgehalten werden, denn er ist nicht nur bekannt für seine vielen grausam hingerichteten Opfer, er ist auch unter dem Namen "personifizierter Tod" bekannt... 

Ich muss zugeben, dass dieses mein erstes Buch von Tim Vogler war, aber es werden definitiv weitere folgen! 
Zu Beginn hatte ich zwar ein bisschen Bammel den Überblick zu verlieren, denn in beinahe jedem Kapitel werden neue Personen eingeführt, aber meine Angst blieb letzten Endes unbegründet.
Der Autor lässt die Charaktere nicht nur weitestgehend im Wechsel erscheinen, so dass man immer relativ zeitnah weiß, wie es bei den einzelnen Personen weitergeht, er füttert uns auch mit interessanten Einblicken in die Leben der Einzelnen, so dass die Darsteller zum Leben erwachen und man diese auch gut auseinander halten kann. 
So treffen wir auf schräge und skurrile Persönlichkeiten, die nicht nur Ecken und Kanten aufweisen, sondern hin und wieder auch undurchsichtige bis zwielichtige Absichten ;)

Unheimlich gut hat mir auch der Schreibstil gefallen. Das ganze Setting spielt in einer Welt voller Rassismus, Sex, Drogen, Gewalt und Hab-/Machtgier - dementsprechend ist auch die Ausdrucksweise oftmals etwas rauer und ziemlich direkt. Das passt natürlich sehr gut zu den grausamen und blutigen Details der Morde. Ihr wisst ja: ich bin schon immer ein Fan davon, Dinge auch einfach mal beim Namen zu nennen :D

Auch das Szenario an sich finde ich komplett gelungen. Düster, geheimnisvoll und so spannend, dass man schon beinahe selbst paranoid wird! Fast durchgehend jagt ein Ereignis das nächste, es herrschen sich bewegende Schatten, Schüsse aus dem Hinterhalt und so manch unerwartete Wendung! Ihr dürft gespannt sein!

Alles in allem war "Nächte der Toten" für mich Thrillerunterhaltung vom Feinsten und ich werde mir die Wartezeit bis Band 3 definitiv mit Teil 1 der Reihe "Stunde der Rache" überbrücken ;)


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen