Dienstag, 2. Mai 2017

Auf immer gejagt - Königreich der Wälder #1

Quelle: Carlsen
Auf immer gejagt - Königreich der Wälder #1  

von Erin Summerill  

Originalverlag: Houghton Mifflin Harcourt, NY 2016
aus dem Englischen von: Nadine Püschel

Erscheinungstermin: 28. April 2017 
Hardcover, gebunden mit Schutzumschlag,
416 Seiten, ab 14 Jahren,
15,00 x 22,00 cm, 
ISBN: 978-3-551-58353-6

D: 19,99 € A: 20,60 €  
ebook D: 13,99 € 

Verlag: Carlsen


die Autorin: 

Erin Summerill, in England geboren, wuchs in Hawaii, Kalifornien und schließlich in Utah auf. Sie studierte Literaturwissenschaft an der Brigham Young University in Salt Lake City, begann zu schreiben und wurde Hochzeitsfotografin. Wenn sie nicht auf Reisen ist, dann lebt sie mit ihrer Familie in Utah, zusammen mit zwei Hunden, einer Katze, ein paar Hühnern und ganz vielen Büchern. »Auf immer gejagt« ist ihr Debüt. 


Klappentext:

*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! ***
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.


Zitate:
"Doch nichts davon macht mir etwas aus, denn ich bin und bleibe eine Flannery, wie mein Vater, und ich komme sehr gut allein zurecht." Seite 13
"Das Wenige, was ich in meinem Leben hatte, hat sich als Lüge entpuppt." Seite 230
"Ich schaue zu, wie die Möwen im Anflug auf die Felsküste gegen den Wind ankämpfen. Es kommt mir vor, als wäre ich eine von ihnen, gebeutelt von den Widrigkeiten des Lebens, von meinem Dasein als Außenseiterin, meiner Einsamkeit. Auf immer gejagt." Seite 271

Meinung:

Tessas Leben wird nie wieder so sein, wie es war. Nicht, dass es jemals richtig gut gewesen wäre, aber bis vor 2 Monaten hatte sie zumindest noch ihren Vater, den sie über alles geliebt hat. Doch er wurde hinterrücks ermordet und sie -als Tochter einer Shaerdanerin aus dem verhassten Nachbarland- steht vor dem Nichts. Sie wird alles verlieren, Land, Haus - eben alles, was ihr wichtig ist. Denn mit ihres Vaters Tod, verliert sie jeglichen Anspruch darauf.
Doch so weit soll es nicht kommen, denn bevor die königliche Garde sie vertreiben kann, wird sie wegen Wilderei verhaftet. Nun droht ihr die Todesstrafe!
Noch nicht genug? Ok, dann geht es noch weiter ;) Sie bekommt die Chance, der Strafe zu entgehen und das Land ihres Vaters zu behalten, indem sie Cohen, den Mörder ihres Vaters, jagt und zurückbringt. Das sollte für sie, als ausgezeichnete Fährtenleserin, eigentlich kein Problem sein. Wäre Cohen nicht ihr ältester Freund und ihre geheime große Liebe. Kann sie sich wirklich dermaßen in Cohen getäuscht haben??? Aber so oder so, sie muss ihn verfolgen und den Mörder ihres Vaters überführen, sonst ist sie selbst bald tot...

Die Geschichte um Tessa und ihre Jagd auf den Mörder ihres Vaters ist eine wirklich gelungene und abenteuerliche Reise. Im ersten Moment habe ich zugegebenermaßen gedacht, dass ich Ähnliches bereits gelesen habe, aber dieses Buch hat mich definitiv überrascht! Tessa begegnet nicht nur vielen Gefahren und Hindernissen, die den Leser beinahe durchgehend auf Trab halten -ja, ich gebe zu: es war SEHR spannend!!- sondern auch wirklich vielen Wendungen und Überraschungen. Bei der Tiefe, die die Autorin dem Charakter verliehen hat, kann man eigentlich gar nicht anders, als durchgehend mitzufiebern und ab und an die Luft anzuhalten ;)
Ihr seht, hier spricht ein kleiner Fan! Ich bin auf jeden Fall ein kleines bisschen verliebt - sowohl in Tessa, als auch ein paar der anderen auftretenden Charaktere. Aber hier kann ich leider nicht zu sehr ins Detail gehen, ohne zu viel vorweg zu greifen. 
Aber allein schon Tessa lässt mein Leserherz definitiv höher schlagen. Erin Summerill schafft mit ihrem bildhaften Schreibstil ein wahrlich hinreißendes Setting, bei dem man den Wald stellenweise schon beinahe riechen kann und natürlich spart sie bei ihren gut durchdachten Details die Charaktere nicht aus! Tessa ist, wie zu erwarten, geprägt von Einsamkeit. Wobei hier nicht nur die fehlende Mutter, der Weggang ihres besten Freundes und der Tod ihres Vaters eine Rolle spielen. Sie wird gemieden, gedemütigt und wie eine Aussätzige behandelt. Allein schon deshalb schließt man sie relativ schnell ins Herz. Aber Tessa kann auch anders. Stolz, mutig und selbstlos kämpft sie für die, die ihr wichtig sind! Na wenn das nicht Stoff für eine großartige Geschichte ist ;) Vor allem wenn man bedenkt, dass sich zeitgleich ein Krieg anbahnt, der dem Geschehen noch zusätzliche Geschwindigkeit verpasst!

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass mich Tessas Reise von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte! Gefahr, Misstrauen, Verrat, aber auch Emotionen und eine gute Portion Liebe haben eine für mich runde Geschichte entstehen lassen, die mich, MEHR als gespannt auf die Fortsetzung, zurücklässt! Ein absolut gelungenes Debut!


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen


Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

1 Kommentar:

  1. Ich lese das Buch auch noch diesen Monat! Da freu ich mich ja jetzt gleich noch mehr drauf! Danke für die tolle Rezi :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen