Mittwoch, 24. Mai 2017

Einzig

Quelle: FISCHER
Einzig
von Kathryn Evans  

Originaltitel: More of me
Originalverlag: Usborne Publishing Ltd. 2016
Aus dem Englischen von: Sabine Reinhardus

Erscheinungstermin: 24. Mai 2017 
Klappenbroschur
368 Seiten, ab 13 Jahren 
ISBN: 978-3-7335-0297-3

€ (D) 12,99 | € (A) 13,40 
ebook € (D) 9,99 





die Autorin: 

Kathryn begann ihre Karriere am Theater, hörte jedoch dort auf, um eine Familie zu gründen. Sie ist außerdem Eigentümerin einer richtigen Obstfarm.. Ihre Kreativität lebt sie beim Schreiben aus. Ansonsten liebt sie Tanzen und Fechten, und ist finanzwirtschaftliche Koordinatorin für die »Society of Children's Book Writers and Illustrators«. Sie lebt auf ihrer Farm in Sussex. 


Klappentext:

Stell dir vor, dein Leben dauert nur 365 Tage.
Danach übernimmt jemand anderes dein Leben: deine Clique, deinen Freund – alles, von dem du meinst, dass es einzig und allein dir gehört …
Die sechzehnjährige Teva scheint ein vollkommen normales Mädchen zu sein. Nicht einmal ihr beste Freundin Maddy oder ihr Freund Ollie ahnen, dass sie nicht ist, was sie vorgibt zu sein. Dass Teva sie anlügt, an jedem einzelnen Tag. Dass sie nur eine von vielen ist. Zu Hause warten ein Dutzend jüngere Versionen von ihr, für immer und ewig acht, neun oder zehn Jahre alt. Weggesperrt, nachdem sie 365 Tage lang so getan haben, als würden sie ein ganz normales Leben leben. 

Teva ist nicht bereit, ihre Freiheit und ihre Freunde aufzugeben, doch ihre Zeit läuft langsam ab. Nummer Siebzehn wartet nur darauf, endlich an die Reihe zu kommen. Tee beschließt, dass es ein Ende haben muss. Sie wird kämpfen, koste es, was es wolle …


Zitate:
"Sie wehrt sich verbissen, will mich am Arm packen, aber es gibt kein Zurück, es ist nicht genug Platz für uns beide. Seite 6." Seite 6

"Ich schüttelte mich und drängte die Erinnerungen zurück. Das Leben ging weiter. Bis es dann eben irgendwann nicht mehr weiterging." Seite 23
"Irgendwas, irgendjemand, wand sich unter meiner Haut." Seite 69

Meinung: 

Die 16-jährige Teva lebt mit ihrer Mutter und ihren 11 Schwestern unter einem Dach. Nur, dass es sich bei den anderen Mädchen nicht wirklicht um ihre "Schwestern" handelt, sondern ältere Versionen ihres Ichs... 
Denn jedes Jahr an ihrem Geburtstag, schlüpft eine neuere Version aus der aktuellen Teva, um ihren Platz einzunehmen. Und das ist tatsächlich wörtlich zu verstehen! 
Aus Angst vor der Öffentlichkeit, versteckt ihre Mutter die jüngeren Versionen im Haus, wo sie nur sich selbst und ihre "Schwestern" haben.
Aber Teva -also die aktuelle ;)- möchte das nicht mehr. Sie will ihr Leben leben und nicht von einem neueren Modell ersetzt werden, nur, um dann im Haus zu versauern!
Schon seit ihrer ersten Stunde ist ihr klar, dass sie irgendwie eine Möglichkeit finden muss, diesem Elend zu entfliehen...

Bereits Monate vor dem Release hab ich diesem Buch entgegengefiebert, da mich der Klappentext einfach sofort gepackt hat!
Die Vorstellung, von einem älteren Modell verdrängt zu werden, das auch noch meinem Körper "entschlüpft" ist einfach nur BRRRRRR :D
Letzten Endes war die Geschichte etwas anders als erwartet, aber ich greife vor! Nun von Anfang ;)

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und eingängig, wobei sie sich viel Mühe gegeben hat, ein starkes Bild von Teva zu zeichnen. Dafür hat sie sich entschieden aus Tevas Perspektive zu schreiben, was dieses Vorhaben natürlich perfekt unterstützt. Von Anfang an leiden wir mit ihr, bangen um den baldigen Verlust ihrer engsten Vertrauten und hoffen auf eine Lösung ihres Problems. 
Je mehr Zeit vergeht, desto akuter wird das Ganze natürlich und der Wechsel von Tevas Angst zu regelrechter Panik, hat mir nicht nur einmal einen Schauer über den Rücken gejagt! Vor allem, wenn sich die "neue" Teva zum ersten Mal in ihrem Körper bemerkbar macht! Die Angst, alles zu verlieren ist nahezu greifbar und sorgt für extreme Spannungs- und Überraschungsmomente. Gerade dieser Teil der Geschichte ist quasi ein Garant für Gänsehaut ;)
Aufgelockert wird das Ganze durch den Versuch, dem Leser auch ihr "normales" Leben näherzubringen. Wir erleben auch Glücksmomente und Tage, an denen sie Spaß hat. Denn letzten Endes ist Teva natürlich auch ein Teenie, mit den üblichen Problemen wie Jungs, Eifersucht und Liebeskummer. Das schafft in Summe einen authentischen Charakter, in den man sich sehr gut hineinversetzen kann! 
Und genau diese "Teenieprobleme" waren es auch, die von meinen Erwartungen abwichen. Natürlich hatte ich damit gerechnet, schließlich ist Teva 16 ;) Aber sie nehmen einen größeren Platz in der Geschichte ein, als angenommen. Das ist auch der Grund, warum ich persönlich diese Geschichte nur bedingt, wie auf dem Cover angegeben, als Thriller deklarieren würde. Wobei mir eine korrekte Zuordnung zugegebenermaßen schwerfallen würde! Es sind unheimlich viele Elemente vorhanden, die mir eine eindeutige Klassifizierung unmöglich machen! Drama, Fiction, YA, es ist von allem etwas dabei.

Aber Fakt ist eins: Einzig ist einfach einzigartig! 

Und das nicht nur, weil die Geschichte tatsächlich unheimlich weit von dem bisher bekannten abweicht, und mir Ähnliches bislang noch nicht unterkam, sondern auch, weil die Leseerfahrung an sich mich absolut fesseln konnte! Ab einem bestimmten Punkt kommt man einfach ins Grübeln, ob das Alles tatsächlich real sein kann. Ist es wirklich so, wie Teva uns erzählt, oder bildet sie sich das gar alles nur ein und wird verrückt??? Ich für meinen Teil war sehr lange hin- und hergerissen und könnte mir vorstellen, dass es den meisten von euch ähnlich ergehen wird ;) Sehr spannend!!!

Für mich war "Einzig" schon alleine wegen seiner Andersartigkeit eine brillante Lektüre, die mich komplett begeistern konnte. Ich hoffe bald mal wieder etwas Neues dieser Autorin in Händen zu halten!


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Hab das Buch vorbestellt, weil ich es auch unbedingt sofort lesen wollte. Leider ist es heute nicht gekommen *heul*
    Aber deine Rezi klingt sehr vielversprechend und ich freu mich riesig drauf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wünsche dir ganz viel Spaß und bin schon sehr gespannt auf deine Meinung :)

      LG
      Jacqueline

      Löschen