Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Dienstag, 24. Februar 2015

Frostglut - Runde 4 ist eingeleitet

Quelle: Ivi
Mythos Academy IV - Frostglut

Originaltitel: Crimson Frost

Originalverlag: KTEEN, Juni 2013

Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Erscheinungstermin: 01. Oktober 13 
Klappenbroschur 
432 Seiten, 13,4 x 21,6 x 4,3 cm 
ISBN: 978-3492703048 
D 14,99 | A 15,50 | sFr 21,90(* empf. VK-Preis)  

Verlag: ivi



die Autorin:

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.


Klappentext:

Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird ...


ACHTUNG: Für alle, die vorangegangenen Bände noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler ;)


Meinung:

Loki ist auf freiem Fuß, dennoch versuchen alle, so viel Normalität wie möglich einkehren zu lassen. 
Leider ist das für Gwen nicht ganz so einfach, denn Loki verfolgt sie in ihren Gedanken. Sie leidet unter ihrem schlechten Gewissen darüber, dazu beigetragen zu haben, dass er befreit werden konnte. Auch wenn dies ihrerseits nicht freiwillig geschah. Darüber hinaus ist sie (mal wieder) überfordert, da Nike ihr aufgetragen hat, Loki zu töten. Aber wie tötet man bitte einen Gott???

Auch sonst bekommt Gwen einfach keine Verschnaufpause. Überglücklich begeht sie ihr erstes offizielles Date mit Logan, welches jedoch -wie zu erwarten- in einem Desaster endet. Sie wird im Kaffee vom Protektorat wegen der Befreiung Lokis verhaftet!! 
Was läuft hier schief, wie kommt das Protektorat zu diesen Anschuldigungen? 
Gwen ist verzweifelt. Denn wenn es nach Logans Vater Linus Quinn ginge, dem Leiter des Protektorats, der auch einen Sitz im Vorstand der Akademie innehat, wäre sie längst verurteilt und bestraft. Er hegt keinerlei Zweifel bezüglich ihrer Schuld und würde sie lieber gestern als morgen zum Tode verurteilen.
Als die Anklage dann auch noch vor der gesamten Schule verlesen wird, ist die Katastrophe perfekt.
Plötzlich wird sie von allen gehasst, gemobbt und angepöbelt. Was kann sie nur tun, um ihre Unschuld zu Beweisen? Und werden die Schnitter sie vielleicht sogar vorher erledigen?

Gwen ist gezwungen, sich auf die anderen zu verlassen, und das fällt ihr -wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt- sichtlich schwer. 
Das Thema Freundschaft spielt in Band 4 eine bedeutende Rolle, aber auch in Puncto Gefahr steht dieser Teil seinen Vorgängern in Nichts nach.

Für mich war Frostglut etwas schwächer als andere Teile der Reihe. 
Es werden für meinen Geschmack einfach zu viele Dinge wiederholt (ja, nach Band 4 weiß jetzt wirklich JEDER, dass in der Bibliothek benutzte Kondome zu finden sind und auch Vic könnte ein paar neue Sprüche echt gut vertragen). 
Das ist mir dieses Mal etwas auf den Wecker gegangen :D
Auch empfand ich die Wendungen, die die Geschichte nimmt, etwas vorhersehbar... Ich hoffe, dass Band 5 mich wieder mehr überraschen kann.


mein Fazit: 
  3 von 5 Sternen


Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen