Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Sonntag, 3. Mai 2015

Changers Band 1: Drew - Aus vielen wird eins!

Quelle: KOSMOS
Changers 1 - Drew 
von T Cooper, Allison Glock  

Originaltitel: Changers Book One: Drew
Originalverlag: Akashic BooksNew York, 2014
aus dem amerikanischen Englisch von: Manuela Knetsch

Erscheinungstermin: 05. Februar 2015
laminierter Pappband
352 Seiten, ab 14 Jahren; 220x162mm (LxB)

ISBN: 978-3440143629
€/D 16,99 | €/A 17,50 [A] | sFr 21,50 
ebook €/D 14,99 

Verlag: KOSMOS





die Autoren:

T Cooper und Allison Glock-Cooper sind Autoren und Journalisten. Sie haben insgesamt sieben Bücher publiziert, zwei Kinder erzogen und sechs Hunde gerettet. Die Changers-Reihe ist ihre erste Zusammenarbeit im Printbereich. Sie leben in New York (USA).

Die Reihe:

  • Band 2 "Oryon" erscheint voraussichtlich September 2015
  • Band 3 "Kim" erscheint voraussichtlich Frühjahr 2016
  • Band 4 "Kyle" erscheint voraussichtlich Herbst 2016

Klappentext:

Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein „Changer“ ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person – Junge oder Mädchen – verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen.

Seine erste Identität als „Drew“ ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird „Drew“ am Ende sein? 



Zitate:
">>Changers sind eine alte Menschenart<<, sagt Dad. >>Und du bist einer von ihnen, mit dem Ziel, die Welt zu verbessern<<" Seite 21
"Mom steht neben mir und betrachtet mein Spiegelbild. Sie heult schon wieder. Diese Frau wird noch zu Staub zerfallen, wenn sie in der Geschwindigkeit weiter Flüssigkeit verliert." Seite 27
"Ich reiße mein Shirt wieder herunter und sie lässt los, der BH fällt zwischen unsere Füße auf den Teppich. Und dann geschieht das Verrückteste überhaupt, urplötzlich und ohne Vorwarnung: Ich fange an zu heulen." Seite 28

Charaktere:

Ethan ist ein ganz normaler Teenager mit den üblichen Problemen, mit denen man sich eben in dem Alter 
so rumschlagen muss :) Aber mein Gott, was waren das doch alles nur Peanuts dagegen, dass er sich an seinem ersten Highschooltag im Körper eines jungen Mädchens wiederfindet: Drew. Von jetzt auf gleich ist alles anders! Und jaaaa, da muss man(n) auch schon mal plötzlich grundlos heulen. EINFACH SO :P


Meinung: 

Der Reihenauftakt "Drew" spielt zwar definitiv mit einigen Klischees, aber es ist deutlich erkennbar, dass hier beide Geschlechter an der Entwicklung der Geschichte beteiligt waren. Für mich waren die Szenen, in denen Ethan mit Drews bis dahin unbekannter Weiblichkeit konfrontiert wird, nie abgedroschen oder Ähnliches. Ganz im Gegenteil. Die Stellen in denen Ethan mit den berühmt, berüchtigten Dingen wie aufsässige Typen, Themen wie Wechseljahre und HALLO?? Ja genau, Brüste und wie sie fachgerecht verpackt werden, sind einfach nur genial!!
In Kombination mit seiner generell herrlich sarkastischen und humorvollen Art, sorgt er damit für so manchen Lacher.
Er (ja, bitte nicht wundern. Der Einfachheit halber bleibe ich beim "er", da ja noch nicht klar ist, für welches Geschlecht Ethan sich ganz am Ende entscheiden wird ;)) ist völlig überfordert, denn das Leben auf der Highschool ist ja so schon die Hölle... Und dann auch noch gefangen in einem falschen Körper??? Da ist das erste Mal die Periode zu bekommen echt eins seiner geringsten Probleme :P

Aber als wäre das noch nicht schlimm genug, macht ihm auch die Verantwortung große Angst. Als Changer ist er ja eigentlich geboren um die Welt zu verbessern, wobei er ja noch nicht mal so genau weiß, was das eigentlich bedeuten soll... Von heute auf Morgen, trägt er eine große Last auf den Schultern und zu allem Überfluss ist er damit auch noch weitestgehend allein. 
Wegen dem Change musste er seine alten Freunde zurücklassen, von seinen Eltern fühlt er sich unverstanden und Tracy -sein Advokat der ihm beistehen soll- ist auch keine Hilfe. Somit droht ihm genau genommen die komplette Vereinsamung, denn im nächsten Jahr muss er ja erneut ganz von vorne anfangen... 
Und auch die Gemeinschaft der Changers mit dem Rat und allem was dazugehört, ist ihm mehr als suspekt. Irgendwie erinnern die vielen Regeln und Gesetze doch sehr an eine Sekte...
Ach ja, Feinde haben die Changers natürlich auch und das, obwohl eigentlich niemand von ihnen wissen darf. Wie groß ist diese Bedrohung und was haben sie eigentlich für ein Problem? Und noch viel wichtiger: wollen sie die Changers wirklich ausrotten? Oder sind das nur Übertreibungen des Rats, um sie zur Vorsicht zu erziehen sich nicht zu erkennen zu geben?

Fragen über Fragen in einer Geschichte über Freundschaft, Liebe und was sonst so wirklich wichtig ist im Leben, haben mir ein amüsantes Lesevergnügen bereitet. Zu erleben, wie Ethan in Drew "hineinwächst", war eine lustige Reise, von der ich unbedingt wissen muss, wie sie weitergeht.

Ich freue mich schon sehr den nächsten Teil! Ich habe selten so gelacht und weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wie ich die Zeit bis zum Release von "Oryon" bloß überstehen soll :) Ich kann den September kaum erwarten :/

Vielen herzlichen Dank an den KOSMOS 
Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 



mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Ein herrliches Buch, fand ich auch! Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebes,

      war echt mal erfrischend anders! Davon hätte ich gerne mehr :D

      LG

      Löschen
  2. Hm,ist jetzt das nächste Buch was ich lesen. Bin gespannt, ob es mir auch so gut gefällt..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Karin,

      ich hoffe, dass es dir gefallen wird :)
      Ich finde es einfach toll, mal wieder etwas zu entdecken, was ein bisschen von dem üblichen abweicht. Mir hat es viel Spaß gemacht, ich finde sowohl den Charakter als auch den Schreibstil echt toll!

      Ganz liebe Grüße
      Jacqueline

      Löschen
  3. Das Buch fällt mir immer wieder auf, aber ich bin nach wie vor unschlüssig. Jedenfalls, eine sehr flotte Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,

      ich war ehrlich gesagt auch unschlüssig, zumal der Klappentext für mich eher nach relativ jungem Publikum klang... Aber ich bin echt froh es gelesen zu haben :D Hat mir definitiv den Lesealltag versüßt :D :D

      GlG
      Jacqueline

      Löschen
  4. Hallo und guten Tag,

    so habe diesen Roman auch gerade beendet und muss Dir, liebe Jacqueline in Deiner Beurteilung wirklich recht geben.

    Es ist interessant wie sich Einstellung und Verhaltensmuster plötzlich verändert, weil man ein andere Geschlecht hat.

    Ob man bei dieser Gesellschaft am Ende einen besseren Menschen herausfiltern oder gar bestimmen kann, halte ich allerdings für sehr fragwürdig.

    Denn diese Geheimhaltung hat doch schon erste Risse bekommen. Das Ende finde ich eigentlich total traurig.

    Bin gespannt, wie es mit Ethan/Drew oder dann ??? weitergeht.

    Kann ich jedem auch nur weiterempfehlen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen