Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Freitag, 15. Mai 2015

Elias & Laia - die Herrschaft der Masken; eine Geschichte, die ihresgleichen sucht!

Quelle: One
Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
von Sabaa Tahir  

Originaltitel: An Ember in the Ashes
aus dem amerikanischen Englisch von: Barbara Imgrund


Erscheinungstermin: 15. Mai 2015

Hardcover
507 Seiten, ab 14 Jahren
ISBN: 978-3846600092 

€ 16,99 [D]  
ebook € 12,99 [D] 

Verlag: One


die Autorin: 

Sabaa Tahir war Redakteurin bei der Washington Post. Berichte über den Nahen Osten beschäftigten sie und führten schließlich dazu, dass sie ihren ersten Roman schrieb. Sie wollte eine Geschichte erzählen, die die Gewalt in unserer Welt abbildet. Sie wollte aber auch Figuren erschaffen, die in dieser Welt Hoffnung finden. Die nach Freiheit suchen und sich für die Liebe entscheiden, egal gegen welche Widerstände. Aus diesem Impuls heraus entstand ihr erster Roman,Elias & Laia. Die Herrschaft der Masken. 


Klappentext:

Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ...

Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht



Zitate:
"Mein Bruder wehrt sich noch immer; seine Schreie fahren mir durch Mark und Bein. Da weiß ich, dass ich sie immer und immer wieder hören werde, ihr Echo wird Stunde um Stunde und Tag um Tag bei mir sein, bis ich tot bin oder es wiedergutmache. Ich weiß es. Und dennoch fliehe ich." Seite 31
"Den Rest des Tages über gebe ich mir alle erdenkliche Mühe, mich wie eine Maske kurz vor der Abschlussfeier zu verhalten - selbstgefällig, gefühllos, gewalttätig. Es ist, als würde ich mich selbst mit Dreck bewerfen." Seite 55
"Die Augäpfel des Augurs sind dämonenrot und bilden einen lebhaften Kontrast zu der pechschwarzen Iris. Die Haut ist über seine Gesichtsknochen gespannt wie ein gequälter Delinquent auf die Folterbank. Bis auf seine Augen ist nicht mehr Farbe an ihm als an den durchsichtigen Spinnen, die in Serras Katakomben lauern." Seite 75

Charaktere:

Laia ist ein Mädchen, dass alles verloren hat. Vor langer Zeit bereits ihre Eltern und ihre Schwester -die durch die Martialen hingerichtet wurden- und dann auch noch gleich zu Beginn der Geschichte ihre Großeltern, die von einer Maske grauenvoll ermordet wurden. 
Auch ihren Bruder Darin haben sie ihr genommen, er wurde bei dem Übergriff verhaftet.
Sie hat Angst und ist eingeschüchtert von der Grausamkeit des Imperiums und der Martialen. Aber trotz der aus der Unterdrückung des Imperiums resultierenden Angst und Gehorsam, fasst sie einen folgenschweren Entschluss. Sie muss versuchen ihren Bruder zu retten, den sie in ihren Augen kläglich verraten hat. Koste es, was es wolle... Selbst, wenn es das eigene Leben ist. 
Auf der Flucht vor der Maske und dem Imperium bleibt ihr nur eine Hoffnung: die Rebellen. Nur sie trauen sich dem Imperium zu trotzen. Doch, wie soll sie diese finden und noch wichtiger, sie davon überzeugen, ihr zu helfen? Um Darin zu retten, gelingt es ihr, einen Weg zu finden. Doch der Preis ist hoch. Zu hoch? 
Um den Widerstand zu überzeugen, muss sie sich bei der Kommandantin der Militärakademie als Spitzel einschleusen lassen. Aber ist es überhaupt möglich, bei einer Frau, die kälter ist als Eis und für ihre vielen, gnadenlosen Morde bekannt ist, unbemerkt an Informationen zu kommen? Oder wird dies Laias direkter Weg in den Tod sein? 
Ihr bleibt keine Wahl. Um nicht auch noch den allerletzten Teil ihrer Familie zu verlieren, muss sie es zumindest versuchen. Denn selbst der Tod erscheint ihr besser, als mit der Schuld leben zu müssen, ihn im Stich gelassen zu haben...

Elias ist eine ausgebildete Maske und eigentlich ist ihm ein Leben mit Geld, Status und Respekt sicher! Aber alles was er will, ist fliehen. Und das, obwohl ihm der Tod droht, wenn er dabei erwischt werden sollte... Das kalte, harte Leben der Masken und der Martialen ist ihm zuwider. Denn obwohl er seit seinem 6. Lebensjahr in Schwarzkliff ausgebildet und geformt wurde, hat er nichts mit ihnen gemein. Er verachtet die Art, wie seine Gemeinschaft mit den Menschen umgeht. Mord, Vergewaltigung, Versklavung und nicht den kleinsten Hauch Mitleid für andere, auch nicht, wenn diese aus den eigenen Reihen kommen. Bei einem Fehltritt, blüht ihnen genauso der Tod, wie jedem anderen. Lieber wählt er ein Leben auf der Flucht oder seinen eigenen Tod, bevor noch unzählige weitere unschuldige Opfer durch seine Hand sterben müssen.
Sein Fluchtplan scheint perfekt bis... Ja bis am Abend vor dem Abschluss einer der Auguren an ihn herantritt... 
Die Auguren sind die heiligen Männer des Imperiums, die zwar sowohl Gedankenlesen als auch in die Zukunft blicken können, aber kann man ihnen deshalb trauen? Der Augur Cain prophezeit ihm, dass Elias zwar fliehen kann, und sie auch nicht eingreifen werden, aber das Leben auf der Flucht würde ihn verbittern und böse machen. 
Oder er könne bleiben und werde später frei sein vom Imperium, mit Körper und Geist. Aber was soll das bitte bedeuten? Wie und wann? Wie viele Menschen werden bis dahin durch seine Hand sterben müssen und was wird seine Aufgabe sein?
Eine schwere Entscheidung die er da treffen muss... Wird er das richtige tun? 


Meinung: 

OMG, ich bin verliebt! Anders kann ich es nicht ausdrücken. 

Bereits die Leseprobe hat mich dermaßen gefesselt, dass ich dem Eintreffen des Buches schwer entgegengefiebert habe :D
Und was da beim Lesen an Eindrücken, Emotionen, usw. auf mich einwirkte, hat meine Erwartungen mehr als übertroffen.

Verrat, Liebe, Angst, Grauen, Gewalt, Schuld, Hoffnungslosigkeit. Bereits auf den ersten Seiten wird man von dem poetisch bildhaften Schreibstil, der der Geschichte viel emotionale Tiefe verleiht, in seinen Bann gezogen. 
Erzählt wird immer im Wechsel aus Elias´ und Laias Perspektive, was zum einen die Spannung enorm vorantriebt, aber auch das Hineinversetzen in die beiden Charaktere mehr als einfach gestaltet. Wir dürfen ihre Emotionen in vollem Ausmaß erleben, genießen, aber auch fürchten... 

Bereits das Vorwort der Autorin hat mich sehr berührt. Ihre Starke Verbundenheit zu ihren Brüdern in Kombination mit der Überlegung was passieren könnte, wenn sie einen Bruder verlieren würde, hat Sabaa Tahir ein -für mich- wahres Meisterstück erschaffen lassen. 

Wundervoll detailliert verleiht sie ihrer Geschichte eine Tiefe, die mich Zwang, das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Den tiefen Augenringen zum Trotz :D
Die Beschreibungen z.B. des Widerstands, getrieben von Stärke, Ehre, Stolz und Freiheit; die Grausamkeit des Imperiums, das bereits dafür tötet, dass Kundige ihren Kinder das Lesen lehren oder die Gemeinschaft der Kundigen und ihre Ängste vor den bei Ungehorsam drohenden Strafen - Unterdrückung, Versklavung, Folter, Tod... 
Sehr emotional und mitreißend!

Der einzige Kritikpunkt für mich ist die Tatsache, dass ein paar Fragen nicht geklärt werden. Ich hätte mir zum Beispiel weitere Infos über die Köchin, Darin oder Elias Vater erhofft, oder aber auch über Dinge, die ich hier jedoch nicht nennen werde, will ja nicht spoilern, lest selbst :D
Aber vielleicht, ja vielleicht wird es ja einen Band 2 geben?? Wenn es so wäre, nehme ich meine Aussage von soeben zurück und behaupte einfach das Gegenteil :P 
Ich jedenfalls würde mich über eine Fortsetzung, am besten inklusive Klärung des ein oder anderen Themas, MEHR als freuen :D

Elias und Laia ist für mich eine Geschichte, die ihresgleichen sucht! Eine Geschichte darüber, was wir alles für geliebte Menschen tun würden, sowie über Mut, Ängste und Hoffnung.


Vielen herzlichen Dank an den one Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 

mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Huhu :-)

    Das klingt ja wirklich richtig klasse!!! Ich liebäugle schon länger mit diesem Buch und nun muss ich es endlich haben! Tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      war definitiv für mich ein Highlight <3
      Wünsche dir gaaaanz viel Spaß beim Lesen :*

      LG
      Jacqueline

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    auch wenn man dieses Buch zur Zeit sehr häufig findet auf den Blogs.

    Hier stimmt es mal, dass die Leute gerne die Werbetrommel dafür rühren..ist echt klasse geschrieben.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      es freut mich, dass es Dir auch so gut gefallen hat :) Ich fand es einfach nur klasse und würde mich wirklich sehr über eine Fortsetzung freuen!

      LG
      Jacqueline

      Löschen
  3. Ja, ja, jetzt kommt es endgültig auf die WL. Danke für die Rezi!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihiii, bin gespannt, wie es dir gefällt :D

      LG
      Jacqueline

      Löschen