Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Mittwoch, 2. März 2016

Blogtour Tag 5 zu „Wir waren hier“ von Nana Rademacher – Berlin 2016



Hallo und herzlich willkommen zu Tag 5 der Blogtour!

Ich hoffe, ich hattet viel Spaß bislang und habt euer Glück bei den vorangegangenen Stationen versucht :) Diese und die noch kommenden, findet ihr hier nochmal im Überblick:

  • Tag 1 (27.02.) bei Bibilotta
  • Tag 2 (28.02.) bei Kathy
  • Tag 3 (29.02.) bei Nicole
  • Tag 4 (01.03.) bei Annabell
  • Tag 5 (02.03) hier bei mir :)
  • Tag 6 (03.03) bei Manja. 


Nachdem ihr ja schon wisst, dass Anna und Ben in einer zerstörten Welt im Jahre 2039 leben, erzähle ich euch heute etwas von dem "Davor", also Berlin 2016.

Da ich vor 2-3 Jahren vor Ort war, weiß ich natürlich, dass Berlin Stand 2011 3.292.400 Einwohner hatte und 48,6% davon männlich, bzw, 51,4% weiblich sind, ich hab ja schließlich mitgezählt :P
Spaß beiseite, derartige Fakten könnt ihr natürlich jederzeit auf Berlins Homepage nachlesen :) 

Abgesehen von einem regen Nachtleben, für das es einige nennenswerte Locations gibt, bietet Berlin natürlich neben seinen Shoppingmöglichkeiten (echt klasse sind die Hackeschen Höfe) auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. Neben wechselnden Ausstellungen, gibt es Unmengen an Orten, die sich zu besuchen lohnen.

Sehr imposant fand ich den Alexanderplatz, der nach wie vor einen der wichtigsten Knotenpunkte in Berlin darstellt. Sollte man gesehen haben, ist aber ehrlich gesagt auch schwierig, ihn zu übersehen :D
Quelle: Berlin.de
Aber auch das Brandenburger Tor, welches als Symbol der Einheit gilt, und der Fernsehturm, der mit seiner Aussichtsplattform in über 200 Metern Höhe ein echtes Schauspiel bietet. Natürlich wäre gutes Wetter empfehlenswert ;)
Quelle: Berlin.de
Quelle: Berlin.de
Geschichtlich gesehen, darf natürlich ein Besuch des Checkpoint Charlie -dem früheren Grenzübergang- nicht fehlen, auch wenn dieser von seinem ursprünglichen Aussehen, nicht mehr all zuviel aufweist. Das scheint jedoch niemanden zu stören, jedenfalls war bei meinem dortigen Besuch die Hölle los :D
Quelle: Berlin.de
Und zu guter Letzt möchte ich euch noch einen Ort nahelegen, den ich sehr beeindruckend fand. Abgesehen von seiner immensen Größe, zeigte das 2005 errichtete Holocaust-Mahnmal eine beeindruckende Resonanz. Der Großteil der Menschen, die dieses Bauwerk besichtigt haben, haben immer wieder bedächtig inne gehalten und das Gebilde nachdenklich auf sich wirken lassen. Sollte man unbedingt gesehen haben!
Quelle: Berlin.de


So ihr Lieben, das war es auch schon von mir, ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen und ich konnte euch eventuell für einen Besuch begeistern, bevor es dort aussieht, wie bei Anna und Ben ;)

Aber was wäre so eine Blogtour ohne Gewinnspiel?? Nein, das kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Zu gewinnen gibt es 5 Printausgaben von "Wir waren hier"
Alles, was ihr tun müsst um in den Lostopf zu hüpfen, ist folgende Frage zu beantworten:

Wart ihr schon einmal in unserer Hauptstadt? Wenn ja, was hat euch besonders gut oder gar nicht gefallen? Falls nein, möchtet ihr gerne mal hin und wieso?

Ausgelost wird unter allen kommentierenden Bewerbern, die Gewinner werden am 04.03 bekannt gegeben. Dafür drücke ich euch natürlich alle mir verfügbaren Daumen!
Bitte beachtet die Teilnahmebedingungen, mit denen ihr euch durch die Teilnahme einverstanden erklärt 


Kommentare:

  1. Ja ich war bereits dort.
    Besonders habe ich es am Brandenburger Tor genossen. Fotos wurden gemacht, es gab lustige Aktionen wie z.B. einen jungen Mann der "Zaubertricks" vorführte. Aber es war wahrscheinlich reines Glück, denn an dem Tag war das Wetter super. Ah und den Spaziergang an der Spree fand ich auch schön. ))

    Grüßchen
    Tanya

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    nein ich war leider noch nie in Berlin. Das möchte ich aber gerne ändern. Ich möchte mir natürlich das Brandenburger Tor anschauen, aber ach das Kanzleramt interessiert mich. Und vor allem das Nachtleben. Ich als Landei bekomme da bestimmt nen Schock! :)

    Liebe Grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    vielen Dank für diesen Beitrag ♥
    Ich war auch schon mehrfach in unserer Hauptstadt und besonders gut hat mir gefallen, dass man ohne Auto überall hin kommt und auch, dass alte Teile der Mauer noch stehen. Nach 3 Tagen habe ich mich dann doch nach meinem Häusle gesehnt - der Trubel war mir dann doch schnell zu viel.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    danke für diesen schönen Beitrag. Ich war schon oft in Berlin und liebe es, einfach durch die Stadt und Stadtteile zu laufen und immer wieder in einem anderen Kiez was Interessantes zu entdecken, nette Cafés, interessante Museen, ach, es gibt einfach so viel dort noch zu entdecken.
    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    danke für den tollen Beitrag. Ich war vor ein paar Jahren schon mal in Berlin und muss sagen, dass mir die Stadt überhaupt nicht gefallen hat. Auch die Sightseeing-Bustour war mehr langweilig als interessant. Da muss ich sagen, bevorzuge ich Hamburg 1000 mal mehr als Berlin. Wenn ich nicht nach Berlin muss, möchte ich da auch nicht nochmal hin.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Sonja / Wildpony2. März 2016 um 11:54

    Toller Beitrag!
    Würde sehr gern mit in den Lostopf und freue mich über die tolle Blogtour.

    Ich war früher als Reisebusfahrerin im Unternehmen meines Mannes viel in Berlin. Sogar noch zu Zeiten als die Grenze noch unser Land geteilt hat.
    Sehr gerne bin ich heute noch ab und an zum shoppen und zu den fabelhaften Musicals in Berlin. Am besten hat mir das Lindenberg-Musical: Hinter dem Horizont gefallen :-)

    Liebe Grüße
    Sonja

    Versilia22@aol.de

    AntwortenLöschen
  7. Hey :-)

    vielen Dank für den tollen Beitrag! Ich finde es immer spannend, wenn man Schauplätze aus einem Buch kennt. Auch wenn sie in diesem Buch wohl nicht mehr so sind, wie ich sie kenne. Ich war beruflich einmal in Berlin. Leider habe ich außer dem Hotel, einer Cocktailbar und der Stadt (Kutschfahrt) wenig gesehen. Ich würde unheimlich gerne mal das Brandenburger Tor und die Hackeschen Höfe sehen. Es soll auch viele tolle Bars im Sommer geben. Die Innenstadt würde ich mir auch gerne mal in Ruhe anschauen :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen ausführlichen Bericht. Es ist sehr interessant zu wissen, welche Schauplätze als Vorgabe dienen. Das bringt mir die Geschichte ein Stückchen näher.
    Ich lebe in Berlin, daher kenne ich so gut wie alle Sehenswürdigkeiten. Denn wenn mal Besuch da ist, müssen wir immer alles mit besichtigen. Mir gefällt an Berlin die Vielfältigkeit der Menschen. Im meinem Bezirk Neukölln - wie auch in anderen Bezirken- mag ich besonders die kleinen Cafés und Läden. Ich liebe es einfach, im Café zu sitzen und die Menschen zu beobachten.=)
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  9. Da ich schon mein ganzes Leben in Berlin lebe - bin eine waschechte Berlinerin - kenne ich viele Ecken in der Stadt. Ich bevorzuge aber den Norden in der Stadt, denn dort ist es viel ruhiger und grüner.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Hi,
    ich kenne Berlin nur aus Fernsehen, Zeitschriften, Büchern....etc aber ich möchte es echt gerne mal sehen!! Ich hoffe, ich bekomme mal die Chance dazu! Denn gerade die Filme, Zeitschriften und Co haben mich neugierig gemacht!!!!!!!!!!!!!!

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen,
    an meiner Schule war es üblich, dass der 10. Jahrgang nach Berlin fuhr. Wenn man quasi aus der Provinz kommt, ist so eine Großstadt schon was tolles.
    Aber ich muss sagen, dass wir dann in der 11. nach London geflogen sind und da kann Berlin definitiv nicht mehr mithalten.
    Besonders gefallen hat mir aber wie nah alles doch eigentlich alles beieinander liegt und wie oft U-Bahnen fahren O.O Ich erwähnte, dass ich vom Dorf komme oder? :D

    Liebe Grüße
    Sarah von Books on PetrovaFire

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,

    Ich war bereits in Berlin, mit der Schulklasse damals zur Abschlussfahrt. Gewohnt hatten wir im Olympiastadion, das war schon ziemlich cool. Wie schon Sarah hat mich auch damals die U-Bahn fasziniert. Auf dem Alexanderplatz hatten welche so kleine Tischchen ausgebaut, an denen sie die berühmten "Hütchenspiele" gespielt hatten. So sehr ich auch versucht habe, dem Gegenstand zu folgen, hatte ich ständig das falsche Hütchen im Auge. Nur gut, dass ich nicht gewettet hatte ;)
    Als Teenie fand ich natürlich das Kuh-Dorf genial. Eine unterirdische Disco Stadt, in der wir alle unsere Ausweise abgeben mussten und diese dann punkt 22 Uhr beim Verlassen wieder bekommen haben. Ich weiß gar nicht, ob es das Dorf heute überhaupt noch gibt ;)
    Für mich Landmensch war Berlin schon der Wahnsinn, aber leben könnte ich in einer so überfüllten Stadt nicht. Ich brauche meine Natur um mich herum .
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  13. Huhu!

    Ich war bislang zwei mal dort.
    Einmal zum arbeiten, da habe ich nichts von Berlin gesehen, außer dem Fernsehturm im Vorbeifahren.
    Dann war ich im Sommer 2015 nochmal für ein paar Stunden dort. Innerhalb von 6-7 Stunden habe ich zu Fuß alles in Berlin Mitte abgelaufen was ging, ausgehend vom Alexanderplatz ausgehend am Fernsehturm vorbei durchs Nikolaiviertel und dann an der Spree entlang zur Museumsinsel. Von dort über den Gendarmenmarkt zum Checkpoint-Charlie, an einem Rest der Mauer entlang, über den Potsdammer Platz und am Holocaustdenkmal vorbei zum Brandenburger Tor. Von dort habe ich einen Abstecher ins Regierungsviertel gemacht anschließend zurück zum Bahnhof. :)

    Ich möchte auf jeden Fall wieder hin, um mir alles nochmal in Ruhe anschauen zu können und auch all das zu sehen, wozu ich letztes Jahr keine Zeit hatte. :)

    GLG, Insi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich war schon mal in Berlin und es hat mir sehr gut gefallen, da ich die Atmosphäre mochte und mir auch die Sehenswürdigkeiten gut gefallen haben ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    ja schon mehrmals. Das längste war eine fünftägige Geschichtsexkursion mit meinem Geschichtsleistungskurs.
    Ich mag besonders die Sehenswürdigkeiten. Besonders das Charite Museum hat es mir angetan.

    Alles Liebe
    SOphie

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ,

    Nein ich war noch nicht in Berlin aber
    irgendwann möchte ich mir Berlin anschauen weil
    es gibt dort so viel zu sehen .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen