Werbung

Wie viele von euch bereits mitbekommen haben, wird aktuell lautstark das Thema "Werbung", und wie man damit umzugehen hat, diskutiert. Die Verunsicherung unter den Bloggern ist mittlerweile groß, da die Umsetzung nicht so durchsichtig ist, wie wir "Nichtjuristen" es eigentlich bräuchten. Aus diesem Grund deklariere ich zukünftig bestimmte Details meiner Rezensionen, auch wenn ich keinerlei kommerziellen Zweck damit verfolge und auch noch nie eine monetäre Gegenleistung dafür erhalten habe. Aber ihr wisst ja: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Alternativ bliebe mir, aus Angst meinen Blog zu schließen! Da jedoch mein Herz daran hängt,
kennzeichne ich hiermit gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Inhalte als Werbung:
In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.

Mittwoch, 1. März 2017

Sunshine Girl #2 - Das Erwachen


Quelle: bloomoon
Sunshine Girl #2 - Das Erwachen
Übersetzt von Doris Hummel

Erscheinungstermin: 15. Februar 2017
Hardcover mit Schutzumschlag und Spotlack,
Ab 14 Jahren, 336 Seiten, 22,0x15,2cm
ISBN: 978-3-8458-1521-3  

16,99 € [D], 17,50 € [A], CHF 24,50
ebook 14,99 € [D], 14,99 € [A], CHF 17,00

Verlag: Bloomoon


die Autorin: 

Als Tochter einer Schauspielerin verbrachte Paige McKenzie ihre Kindheit auf Filmsets. Mit 16 stellte sie den youtube-Channel The Haunting of Sunshine Girl online – sie beschreibt die Serie selbst als eine Mischung aus Gilmore Girls und Paranormal Activity – und generiert damit jeden Monat Millionen von Klicks. Sie selbst ist Miterfinderin, Co-Produzentin und Hauptdarstellerin der Serie und sie arbeitet unermüdlich daran, die Fanbase weiter wachsen zu lassen. Paige lebt in Portland, Oregon. 

ACHTUNG: Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler ;)


Falls ihr jedoch neugierig auf die Reihe seid, meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier


Klappentext:

Sunshine Griffin ist keine normale Siebzehnjährige. Sie ist eine Luiseach, ein Mensch, der Geister und Dämonen sehen und mit ihnen kommunizieren kann. Und der Geistern dabei helfen kann, ins Jenseits weiterzuziehen. 

Doch ihre neu entdeckten Kräfte machen Sunshine auch Angst. Nicht immer ist sie dazu in der Lage, die Geister, die sie umgeben, zu kontrollieren. Darum stimmt sie zu, mit ihrem Mentor in ein geheimes Ausbildungszentrum nach Mexiko zu fahren, auch wenn das bedeutet, dass sie ihren besten Freund und Beschützer Nolan zurücklassen muss. 

Aber Antworten auf Sunshines viele Fragen bleibt ihr geheimnisvoller Mentor ihr auch in Mexiko schuldig. Dafür beginnt Sunshine langsam zu begreifen, dass die Aufgaben, die auf die letzten verbliebenen Luiseach warten, weitaus größer und gefährlicher sind, als sie es sich je vorzustellen vermochte ...  


Zitate:
"Ich muss lernen, eine Luiseach zu sein und gleichzeitig ein normal funktionierender Mensch." Seite 14
"Ich beginne allmählich zu verstehen, dass das Leben eines Luiseach genau so aussieht: Im einen Moment hilft man einem Geist, und im nächsten unterhält man sich darüber, was es zum Abendessen gibt." Seite 79

Meinung:

Die Geschichte beginnt nahtlos dort, wo Band 1 zu Ende ging. Aber wer das Buch schon vor längerer Zeit gelesen haben sollte, muss sich keinerlei Sorgen machen. Kleinere Rückblicke werden geschickt in das laufende Geschehen eingeflochten und dienen perfekt als Gedankenstütze ;)

Nachdem Sunshine mit Ach und Krach ihre „Prüfung“ bestanden hat, sollte man meinen, dass ihr Leben etwas ruhiger wird. Weit gefehlt! 
Mit Entsetzen muss sie feststellen, dass sie -was ihr Luiseach-Dasein betrifft- noch große Defizite aufweist. Da sie diese Erkenntnis beinahe mit ihrem Leben bezahlt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Wohl oder Übel einen Deal mit dem Teufel zu machen. Sie muss sich von Aiden, ihrem Mentor/Vater, unterrichten lassen. Das war so ziemlich das Letzte, was sie wollte! Zumal sie dafür sowohl Nolan als auch Kat zurücklassen muss…

Auch dieser 2. Teil sprüht wieder über vor Geheimnissen –so gibt es auch dieses Mal wieder einen geheimen Beobachter-, Gruselmomenten und Gefahr! Alles gewohnt spannend und geheimnisvoll! Wobei es der Autorin erneut gelingt, das ganze charmant zu verpacken. Denn wir haben nicht nur die unheilvollen Momente, sondern auch eine 16-jährige Protagonistin, die zwar eine Luiseach ist, aber dennoch ganz normale Teenagerprobleme hat. Sehr sympathisch! Vor allem, weil sie es auch dieses Mal geschafft hat, mir das ein oder andere Schmunzeln aufs Gesicht zu zaubern ;)

Ein weiterer Aspekt, der mich die Geschichte eigentlich durchweg „inhalieren“ lies, ist die Tatsache, dass ein schöner Teil der alten Mysterien gelöst wird, oder zumindest große Schritte in Richtung Auflösung gemacht werden. Natürlich begegnen uns ebenso neue Geheimnisse und Halbwahrheiten - sie machen die Geschichte durchweg spannend, interessant und lassen uns ein ums andere Mal grübeln, wer nun gut und wer böse ist. Fakt ist, Sunshines Leben ist in Gefahr und das überträgt sich auf die gesamte Stimmung.

Mich persönlich konnte auch dieser 2. Teil wieder komplett überzeugen! Spannend, mysteriös und gruselig, genau so hatte ich es mir erhofft. Auch wenn der Cliffhanger am Ende des Buches dann doch etwas fies war ;)


mein Fazit: 
5 von 5 Sternen
  
Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Hey,

    ich habe dooferweise direkt mit dem zweiten Teil angefangen. Beim Lesen fand ich es schon etwas doof, weil mir doch ein paar Zusammenhänge fehlten. Den ersten Teil muss ich auf jeden Fall noch nachholen.

    Gruß Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jessica,

      ach, das ist schade! Aber die Reihe gehört definitiv zu denen, die nicht unabhängig voneinander gelesen werden können :/ Kann mir die Verwirrung lebhaft vostellen :D

      Liebe Grüße,
      Jacqueline

      Löschen